Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Acht Tote bei Massenpanik auf einem Musikfestival in Texas

Access to the comments Kommentare
Von Rita Del Prete
euronews_icons_loading
Acht Tote bei Massenpanik auf einem Musikfestival in Texas
Copyright  Amy Harris/2021 Invision

Bei einer Massenpanik bei einem Musikfestival im US-Bundesstaat Texas sind acht Menschen gestorben, 17 wurden verletzt.

Das Unglück geschah während des Auftritts von Rapper Travis Scott. Einem lokalen Medienbericht zufolge war das Sicherheitspersonal überfordert, als es zu dem Gedränge und der anschließenden Panik kam.

Was wir wissen, ist, dass gegen 9, viertel nach 9:15 die Menge begann, in Richtung Bühne zu drängen. Das löste eine Panik aus, und es gab einige Verletzte. Die Leute fingen an umzukippen, wurden bewusstlos, und das verstärkte die Panik.
Sam Peña
Chef der Feuerwehr Houston
Heute Abend geht es um die Familien und die Menschen, die wir verloren haben. Viele von ihnen waren sehr jung, tragisch jung…
Lina Hidalgo
Richterin im Harris County

Scott soll seinen Auftritt mehrfach unterbrochen haben, als er merkte, dass in der Nähe der Bühne Besucher in Not waren. Zu den Todesfällen soll es sehr plötzlich und innerhalb von Minuten gekommen sein. 17 Verletzte seien ins Krankenhaus eingeliefert worden, Elf von ihnen hatten einen Herzstillstand.