Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frankreichs Angst vor der Vogelgrippe und um Foie Gras zu Weihnachten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
euronews_icons_loading
Frankreichs Angst vor der Vogelgrippe und um Foie Gras zu Weihnachten
Copyright  euronews

In Europa steigt das Risiko für eine Ausbreitung der Vogelgrippe. In Frankreich und den Niederlanden gilt schon die Stallpflicht auf den Geflügelhöfen.

Französische Landwirte müssen seit Freitag ihr Geflügel in den Ställen halten. Der Grund ist ein erhöhtes Risikos für die Übertragung der Vogelgrippe durch Zugvögel.

In den Niederlanden gilt bereits seit der vergangenen Woche die Stallpflicht, nachdem ein Fall des hochansteckenden H5-Vogelgrippestamms auf einem Geflügelhof entdeckt worden war und 36.000 Tiere notgeschachtet werden mussten.

Das französische Landwirtschaftsministerium teilte mit, dass bisher keine Fälle im Land gemeldet wurden. Allerdings sind in Europa seit August bereits 130 Ausbrüche bei Wildvögeln und Nutzgeflügel registiert worden.

Die französische Regierung hofft nun, dass die Stallpflicht dazu beiträgt, eine Wiederholung wie im vergangenen Jahr zu vermeiden. 2020 war die Vogelgrippe an fast 500 Orten ausgebrochen und hatte die Produktion von Entenstopfleber im Südwesten Frankreichs stark beeinrächtigt.