Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"El Chapo"-Frau verurteilt: Emma Coronel (32) muss drei Jahre ins Gefängnis

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
"El Chapo"-Frau verurteilt: Emma Coronel (32) muss drei Jahre ins Gefängnis
Copyright  Mark Lennihan/Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved.

Die Frau des inhaftierten mexikanischen Drogenbosses Joaquín Guzmán, genannt "El Chapo", ist in den USA zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Emma Coronel war den Richtern zufolge am Drogen-Imperium ihres Mannes beteiligt. Das Gericht in Washington verurteilte sie zudem zu vier Jahren Bewährung und einer Geldstrafe von knapp 1,5 Millionen Dollar.

Coronel hatte im Juni in drei Anklagepunkten auf schuldig plädiert: Verschwörung zum Schmuggel der Drogen Kokain, Heroin, Methamphetamin und Marihuana in die USA, Verschwörung zu Geldwäsche und Verletzung von US-Sanktionen gegen Guzmán. Ihre Anwälte hatten argumentiert, die heute 32-Jährige sei erst 17 Jahre alt gewesen, als sie Guzmán traf und habe den Drogenboss mit 18 Jahren geheiratet. Sie habe unter dem Einfluss eines wesentlich älteren mächtigen Mannes gestanden.

Coronel, die sowohl die US-amerikanische als auch die mexikanische Staatsbürgerschaft besitzt, war am 22. Februar am internationalen Flughafen von Washington festgenommen worden. Sie hatte zuvor als Influencerin in den sozialen Netzwerken ihren luxuriösen Lebensstil zur Schau gestellt.

Die Staatsanwaltschaft warf ihr auch vor, Guzmán bei der Flucht aus einem mexikanischen Gefängnis im Jahr 2015 geholfen zu haben. Sie soll demnach insgesamt von 2011 bis 2017 an den Aktivitäten des Sinaloa-Kartells beteiligt gewesen sein.

"El Chapo" hatte das mächtige und brutale mexikanische Kartell etwa 25 Jahre lang angeführt. Inzwischen sitzt er in einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Bundesstaat Colorado. Ein Gericht in New York hatte ihn im Juli 2019 zu lebenslanger Haft plus 30 Jahre verurteilt - Coronel war damals unter den Zuschauern im Gerichtssaal.

Eine Jury befand den heute 64 Jahre alten Guzmán in einem der größten Drogenprozesse der US-amerikanischen Geschichte in allen zehn Anklagepunkten für schuldig - darunter Beteiligung an einer Verbrecherorganisation, Herstellung und internationale Verbreitung von Kokain und Heroin sowie Geldwäsche und Schusswaffengebrauch.