EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Kein Erbe gefunden: Juwelen von Air-India-Flugzeugabsturz kommen ins Museum

Kein Erbe gefunden: Juwelen von Air-India-Flugzeugabsturz kommen ins Museum
Copyright euronews
Copyright euronews
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor 13 Jahren fand ein Bergsteiger Edelsteine im Schnee. Weil nie geklärt wurde, wem sie gehörten, dürfen er und die betroffene Gemeinde sie behalten.

WERBUNG

Fast 56 Jahre ist es her, dass ein indisches Flugzeug in Chamonix in den französischen Alpen abstürzte und Dutzende wertvoller Edelsteine im Schnee vergraben wurde. 2013 fand ein Bergsteiger den Schatz aus der Boeing 707 der Air India zufällig. Acht Jahre später ist die gesetzliche Frist abgelaufen, während der nach den rechtmäßigen Erb:innen gesucht werden musste. Die Juwelen gehen zur Hälfte an den ehrlichen Finder, der sie direkt nach der Entdeckung zur Polizei brachte und an die Stadt Chamonix, die die Steine in einem Museum ausstellen will.

Der Wert der Steine beträgt rund 150.000 Euro.

Die Juwelen sind vielleicht das Wertvollste, aber nicht das einzige Überbleibsel das bei einem Flugzeugabsturz unter dem Schnee der Alpen begraben wurde. 2020 wurden gut erhaltene Zeitungen von Passagieren des Air-India-Flugs in Chamonix gefunden, die in einem Eisblock eingefroren waren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pakistan: Rund 100 Tote bei Flugzeugabsturz in der Nähe von Karatschi

Flugzeugabsturz mit 176 Toten: Iran gesteht Schuld ein

Unruhen in Neukaledonien: Diese Probleme muss Macron lösen