EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Extinction Rebellion legt mit Heuballen Verkehr in Paris lahm

Protest
Protest Copyright Michel Euler/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Michel Euler/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Extinction Rebellion blockiert Straßen im 10. Arrondissement der Hauptstadt Paris

WERBUNG

Mitglieder der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion haben am Samstag den Pariser Verkehr lahmgelegt, um gegen die französische Klimapolitik zu protestieren. Sie werfen der Regierung "Klima-Untätigkeit" vor.

Sie blockierten Straßen im 10. Pariser Arrondissement mit Heuballen.

Der Protest fand eine Woche vor der zweiten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen statt.

Sie forderten von den beiden Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron und Marine Le Pen Zusagen für den Umweltschutz. Außerdem machten sie deutlich, dass sie weder Macron noch Le Pen im höchsten Amt der Republik sehen wollen. Marine Le Pen und Emmanuel Macron hatten sich bei der Wahl am vergangenen Sonntag für die Stichwahl qualifiziert.

Laut der Twitter-Seite von Extinction Rebellion bestand das Ziel darin, Klimafragen in den Mittelpunkt der Präsidentschaftsdebatte zu rücken.

Demonstranten saßen auf der Straße und benutzten Heuhaufen, um den Verkehr anzuhalten.

Die Polizei war bei dem weitgehend friedlichen Protest anwesend, der drei Tage dauern sollte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Verkehrssicherheit: Brüssel will Probezeit bei Führerscheinen

Aktivisten-Erfolg: 42 Bäume am Fuß des Eiffelturms bleiben

7000-Liter-Tank im Garten: wenn Niederschlag zu Trinkwasser wird