EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Nach 10 Jahren Opposition - Labor-Partei liegt bei Parlamentswahl in Australien uneinholbar vorn

Wahlkampf: Premier Scott Morrison noch siegesgewiss
Wahlkampf: Premier Scott Morrison noch siegesgewiss Copyright Mark Baker/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Mark Baker/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Von Andrea Büring
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der konservative Premier Morrison hat bereits seine Niederlage eingestanden. Ob die Laborregierung eine Minderheitsregierung auf die Beine stellt oder es zu einer Mehrheitsregierung reicht, blieb zunächst noch offen.

WERBUNG

Australien steht offenbar vor einem Regierungswechsel: Gewinner bei den Parlamentswahlen ist die sozialemokratische Labor-Partei. Das geht aus Informationen des Senders ABC hervor. Sie wird Berechnungen zufolge mindestens eine Minderheitsregierung bilden können. Labor war seit fast zehn Jahren nicht mehr an der Macht in Australien.

Damit wird Oppositionsführer Anthony Albanese voraussichtlich der 31. Premierminister des Landes. Er ist seit 2019 Labor-Chef und war bereits einmal Vize-Regierungschef.

Die rechtskonservative Koalition unter Premierminister Scott Morrison verlor ihre hauchdünne Mehrheit. Sie kann ihren Rückstand nicht mehr aufholen. Morrison war fast vier Jahre lang im Amt. 

Rund 17 Millionen Menschen sind in Australien wahlberechtigt, es herrscht Wahlpflicht. Offenbar hatte etwa die Hälfte von ihnen schon frühzeitig per Briefwahl abgestimmt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Historisches Referendum in Australien: Keine Mitsprache für Aborigines

Solarzellen und Wassertanks: Australier lebt seit 25 Jahren mit eigenem Stromnetz

700 Millionen für Rettung des Great Barrier Reef