"Zwischenfall" bei Medgaz-Pipeline - Sorge um Gas aus Algerien für Spanien

Algerisches Gas für Spanien
Algerisches Gas für Spanien Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit Efe, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwischenzeitlich floss offenbar kein Gas mehr durch die Medgaz-Pipeline von Algerien nach Spanien.

WERBUNG

Ein "Zwischenfall" bei der Medgaz-Pipeline hat an diesem Sonntag zu einer vorübergehenden Unterbrechung der algerischen Gaslieferungen an Spanien geführt. Medgaz ist die einzige funktionierende Pipeline zwischen Algerien und Spanien. 

Wegen der diplomatischen Spannungen zwischen Madrid und Algier um die Westsahara hatte es Sorge um die Gaslieferungen gegeben.  Die spanische Regierung hatte sich im Konflikt in der Westsahara überraschend hinter die Position Marokkos - für eine autonome Provinz vorwiegend unter marokkanischer Verwaltung - gestellt. Darauf hat Algerien mit Konsequenzen für den Handel reagiert und im Juni das Einfrieren der Zahlungen von Außenhandelsgeschäften mit Spanien angekündigt.

Zunächst berichteten algerische Medien am Sonntagvormittag über die technischen Probleme bei der Medgaz-Pipeline. Die Betreiberfirma Sonatrach bestätigte dann den Zwischenfall.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Länder einigen sich auf gemeinsamen Plan zum Gassparen

Umstrittene Gasbohrung in Oberösterreich

EU einigt sich auf Reform des Strommarktes