Tochter des Putin-Beraters stirbt durch Autobombe bei Moskau

bei Moskau
bei Moskau Copyright СК РФ
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die 29-jährige Journalistin hatte sich das Auto offenbar von ihrem Vater geliehen.

WERBUNG

Darja Dugina, die Tochter des rechtsnationalistischen russischen Ideologen Alexander Dugin ist tot.

Das Fahrzeug mit der jungen Frau am Steuer ging in der Nähe von Moskau nach der Explosion einer Autobombe in Flammen auf. Der Anschlag galt möglicherweise ihrem Vater. Russische Medien berichten, sie habe sich in letzter Minute das Auto von ihrem Vater geliehen. Andere Stimmen sagen, eigentlich hätten beide in dem Auto sein sollen, weil sie zusammen auf einem Fest gewesen waren.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, schrieb, es werde ukrainischer Staatsterrorismus hinter dem Mord an der jungen Frau vermutet.

Kenner der Lage in der Ukraine bezweifelten, dass Kräfte des von Russland angegriffenen Landes derzeit ein solches Attentat ausführen könnten.

Der Vater der Getöteten gilt als Ideengeber Putins - auch für den Angriff auf die Ukraine.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rechtsradikaler Thierry Baudet feiert "Putins heldenhaften Kampf" in der Ukraine

Putin Geliebte Alina Kabajewa jetzt auf US-Sanktionsliste - und offenbar in der Schweiz

Land unter in Zentralrussland: Mehr als 15.000 Familien fliehen vor Hochwasser