Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wirbel um Adidas-Trikots für Katar: Steht da noch "Die Mannschaft" drauf?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
Die neuen Trikots der deutschen Fußball-Nationalelf
Die neuen Trikots der deutschen Fußball-Nationalelf   -   Copyright  Adidas-Internetseite in Frankreich

An diesem Montag hat der Sportartikelhersteller adidas die neuen Trikots der deutschen Fußball-Nationalelf für die WM in Katar vorgestellt. Und es gab einigen Wirbel, weil auf den Shirts weiterhin "DIE MANNSCHAFT" draufsteht. 

Eigentlich hatte der Deutsche Fußballbund (DFB) die Bezeichnung Ende Juli abgeschafft. "Umfragen und Analysen haben ergeben, dass der Name 'Die Mannschaft' einen hohen Bekanntheitsgrad hat und besonders im Ausland Anerkennung findet. Da steht er für Werte wie Teamgeist und Erfolg. Fakt ist aber auch, dass er in Fankreisen hierzulande mitunter kritisch gesehen und emotional diskutiert wird“, erklärte damals DFB-Präsident Bernd Neuendorf.

Im Ausland - beispielsweise in Frankreich - ist das deutsche Wort "Die Mannschaft" tatsächlich DAS Synonym für die Nationalmannschaft der Fußballer aus Deutschland. Auf der adidas-Internetseite wird das neue Trikot der deuschen Nationalelf für 140 Euro angeboten - und darauf steht im Kragen in dicken Lettern "DIE MANNSCHAFT".

Aus Herzogenaurach hieß es dann vom Hersteller Adidas, die Entscheidung auf den Schriftzug 'Die Mannschaft' zu verzichten, werde selbstverständlich bei zukünftigen Kollektionen berücksichtigt. Die Trikots mit dem Schriftzug seien aber schon vor der DFB-Enscheidung hergestellt worden.

Zum ersten Mal auf dem Spielfeld zu sehen sind die neuen Trikots am 3. September in der Türkei - beim Spiel der Frauen. Beide Nationalteams tragen nämlich die gleiche Kollektion.

"Das ist ein cooles und starkes Zeichen", sagte dazu Vize-Europameisterin Lina Magull (von Bayern München). "Dieses Trikot symbolisiert, dass wir alle für einen Fußball stehen, gemeinsam die gleichen Werte leben und ein Ziel haben. Wir wollen erfolgreich sein und Vorbilder für die vielen Mädchen und Jungs, die diesen Sport so lieben wie wir."

Adidas stattet auch mehrere andere WM-Teams für den Wettbewerb im kommenden Winter in Katar aus.