EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Von der Leyen in Kiew - Annäherungen zwischen EU und Ukraine

Ursula von der Leyen
Ursula von der Leyen Copyright AP Photo/ Natacha Pisarenko
Copyright AP Photo/ Natacha Pisarenko
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Ukraine solle schnell Zugang zum europäischen Binnenmarkt bekommen. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen ist in Kiew und berät darüber mit Präsident Wolodymyr Selenskyj und Ministerpräsident Denys Schmyhal.

WERBUNG

Die Ukraine solle schnell Zugang zum europäischen Binnenmarkt bekommen, hatte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen gestern in ihrer State of the Union gesagt. Schon heute ist sie in Kiew, um über Annäherungen zwischen EU und Ukraine zu beraten.

Es ist bereits von der Leyens dritte Reise in die Ukraine, seit Russland das Land am 24. Februar angegriffen hat. Die EU-Kommissionschefin ist am Donnerstag zu politischen Gesprächen in der ukrainischen Hauptstadt eingetroffen. Dort berät sie mit Präsident Wolodymyr Selenskyj und Ministerpräsident Denys Schmyhal darüber, wie sich die Volkswirtschaften der EU und der Ukraine weiter annähern können.

Von der Leyen hatte den Besuch in Kiew am Vortag angekündigt. Man müsse darauf hinarbeiten, dass die Ukraine einen Zugang zum europäischen Binnenmarkt habe und umgekehrt, sagte sie.

"Unser Binnenmarkt ist eine der größten Erfolgsgeschichten Europas. Nun ist es an der Zeit, ihn auch für unsere ukrainischen Freundinnen und Freunde zu einer Erfolgsgeschichte zu machen."

***

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Putin: Vorerst keine Eroberung Charkiws geplant

Verstärkte Russische Angriffe in der Region Charkiw zwingen Tausende zur Flucht

Massenevakuierungen in Charkiw - Selenskyj sagt alle Auslandsbesuche ab