EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Royale Paraderolle: William und Kate besuchen Selbstmordgefährdete

William und Kate besuchten in Belfast eine Anlaufstelle für Selbstmordgefährdete
William und Kate besuchten in Belfast eine Anlaufstelle für Selbstmordgefährdete Copyright Liam McBurney/AP
Copyright Liam McBurney/AP
Von Euronews mit AP. dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Erstmals seit der Verleihung ihrer neuen Titel haben der Prinz und die Prinzessin von Wales Nordirland besucht. Im Zentrum ihres Interesses standen Wohltätigkeitsorganisationen.

WERBUNG

Der Prinz und die Prinzessin von Wales sind erstmals in ihrer neuen Funktion nach Nordirland gereist. Dort tragen sie auch die Titel Baron und Lady Carrickfergus. 

Nach einem Empfang in Belfast durch die Bürgermeisterin der Sinn-Fein-Partei Tina Black besuchten William und Kate unter anderem eine NGO, die sich um selbstmordgefährdete Kinder und Jugendliche kümmert. Eine 12-Jährige überreichte Kate einen Blumenstrauß.

Die Sinn-Fein-Partei setzt sich für eine Loslösung Nordirlands vom Königreich ein. Früher galt die Partei als politischer Arm der IRA.

In Belfast blieb den Royals zwischendurch auch Zeit fürs Cocktail-Mixen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

König Charles III und die großen Fußstapfen seiner Mutter

Charles ist jetzt König mit seiner Mutter als Vorbild

Weltweite Sympathiebekundungen für Kate, Prinzessin von Wales, nach Krebs-Outing