Himmelpfort: Das Weihnachtspostamt empfängt wieder Wunschzettel

Access to the comments Kommentare
Von Shafia Khawaja  mit dpa, AP
Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort empfängt wieder Wunschzettel
Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort empfängt wieder Wunschzettel   -  Copyright  KAI-UWE KNOTH/AP2005

Im brandenburgischen Himmelpfort ist die Weihnachtssaison eingeläutet: Der Weihnachtsmann ist am Dienstag in der Weihnachtspostfiliale angekommen. Mehrere Kinder der örtlichen Grundschule Bredereiche haben ihn freudig begrüßt.

Das Sonderpostamt in dem kleinen Ort an der Oberhavel wird jedes Jahr von der Deutschen Post eröffnet, um Weihnachtsbriefe und Wunschzettel zu bearbeiten. Gemessen an der Anzahl der eingehenden Briefe sei es die größte Weihnachtspostfiliale in Deutschland, berichtet die Deutsche Post.

Dieses Jahr sind bereits mehr als 8000 Wunschzettel eingetroffen. Im vergangenen Jahr kamen 320.000 Weihnachtsbriefe aus 58 Ländern an. Auch dieses Jahr wird wieder mit einer sechsstelligen Zahl gerechnet.

Bis Heiligabend wolle der Weihnachtsmann die Briefe von Kindern aus aller Welt lesen und beantworten, unterstützt wird er dabei von zwanzig fleißigen Weihnachtsengeln.

Der Weihnachtsmann ist per Elektroauto nach Himmelspfort gereist

„Ich freue mich sehr darüber, dass ganz oben auf dem Wunschzettel Gesundheit und Frieden steht und erst dann kommen all die anderen, materiellen Wünsche“, erzählt der Weihnachtsmann.

Der Grundschüler aus Bredenreich Jona (7) hat eine etwas andere Priorisierung. Er hat schon ganz konkrete Vorstellungen davon, was dieses Jahr unter dem Tannenbaum liegen soll: „Ich wünsche mir ein Handy, Gesundheit für meine Familie und ein Fahrrad“.

Die fünfjährige Ava Nado freut sich vor allem auf Plätzchen und die Ankunft des Christkindes.

Die Tradition der Weihnachtspost besteht in Himmelpfort bereits seit 1984, als Postangestellte zwei Briefe für den Weihnachtsmann erhielten. Da sie die Briefe nicht mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt" zurückschicken wollten, beantworteten sie die Post stattdessen.

Die Antwortbriefe werden über das Briefzentrum in Hennigsdorf bei Berlin an Kinder in aller Welt verschickt. Damit sie rechtzeitig ankommen, sollte die Weihnachtspost bis zum 3. Advent verschickt werden und an die folgende Anschrift adressiert werden an: An den Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort, Deutschland.