EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Judo-Grand Slam: Sagi Muki - der Held von Tel Aviv

Der israelische Judoka Sagi Muki
Der israelische Judoka Sagi Muki Copyright Euronews / IJF
Copyright Euronews / IJF
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es ist der zweite Tag des Judo Grand Slams in Tel Aviv. Das Publikum feierte vor allem den Lokalmatadoren und ehemaligen Weltmeister Sagi Muki.

WERBUNG

Es ist der zweite Tag des Judo Grand Slams in Tel Aviv. Das Publikum wartete gespannt auf die Ankunft des ehemaligen Weltmeisters Sagi Muki.

Der Lokalmatador wollte an dem Ort, an dem er in den letzten Jahren so viele Erfolge feiern konnte, an seine guten Leistungen anknüpfen. Und das gelang auch nach einem überragenden Sieg im Halbfinale.

Im Finale konnten die Fans ihre Emotionen nicht mehr zurückhalten. Muki gewann seinen Kampf gegen den Vedat Albayrak (TUR) in nur zwölf Sekunden. Der Moment war umso besonderer, als es Mukis erste Goldmedaille seit seinem historischen WM-Triumph 2019 war.

Beauchemin-Pinard: Auf Olympia-Bronze folgt nun Gold

Und dieser hatte eine Botschaft für seine Anhänger: "Ich möchte den Fans von ganzem Herzen danken. Die Liebe des israelischen Publikums zu erleben, ist so wichtig für mich. All die Mühe, all die harte Arbeit – das alles ist es wert für ihre Unterstützung, für ihre Liebe.“

In der Gewichtsklasse bis 63 kg setzte die Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Catherine Beauchemin-Pinard die Dominanz des kanadischen Teams fort und holte mit einem beeindruckenden Armhebel  gegen Maylin Del Toro Carvajal aus Kuba ein weiteres Grand Slam-Gold.

Zweites Grand Slam-Gold für Stump

"Das Publikum hier ist fantastisch", sagte Beauchemin-Pinard danach im Interview und verwies auf ihre Psyche. "Ich glaube, ich habe an mir gearbeitet und den Fehler, den ich in Paris gemacht habe, hier korrigiert. Das hat ziemlich gut funktioniert.“

Nils Stump aus der Schweiz zog in der Klasse bis 73 kg ins Finale ein. Dort besiegte er den deutschen Judoka Igor Wandtke im Golden Score und gewann seinen zweiten Grand Slam Titel.

Silber-Gewinn für Butkereit

In der Klasse bis 70 kg der Frauen holte sich Margaux Pinot (FRA) gegen Miriam Butkereit (GER) nach einem für sie überragenden Tag Gold.

Die Zuschauer konnten unvergessliche Judo-Kämpfe erleben. Am Samstag folgt dann Tag Nummer drei des Grand Slams in Tel Aviv.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Judo-Grand-Slam in Taschkent: Usbekistan holt am zweiten Tag Gold

Timo sei Dank: Gold für Portugal beim Judo-Grand-Prix in Almada

Japan zum siebten Mal Judo-Weltmeister bei den gemischten Teams