9. Jahrestag der Annexion: Putin und Nachtwölfe überraschend auf der Krim

Wladimir Putin an diesem Samstag auf der Krim in Sewasptopol
Wladimir Putin an diesem Samstag auf der Krim in Sewasptopol Copyright AP/Sputnik
Von Euronews mit dpa, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Heute vor neun Jahren annektierte Russland die ukrainische Halbinsel Krim. Offenbar anlässlich des Jahrestags traf der russische Präsident Wladimir Putin auf der Halbinsel ein.

WERBUNG

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am neunten Jahrestag der Annexion der Krim überraschend die ukrainische Halbinsel besucht.

Das berichtete das russische Staatsfernsehen. Demnach habe Putin nicht nur in der Stadt Sewastopol den Heimathafen der russischen Schwarzmeerflotte besucht sondern auch eine Kunstschule. Dabei habe ihn der örtliche Gouverneur Michail Raswojajew begleitet.

Anlässlich des Jahrestags finden heute in Russland zahlreiche Veranstaltungen statt. Besonders ausgiebig wird das Datum auf der Krim gefeiert. So sollte eine Reihe von patriotischen Konzerten über die Bühne gehen. Auch eine kombinierte Auto- und Motorrad-Rallye mit der Putin nahe stehenden Motorradgruppe "Nachtwölfe" war geplant.

Die regierungsnahe russische Zeitung "Iswestija" veröffentlichte an diesem Samstag eine Umfrage, wonach 86 Prozent der Russen die Annexion der Krim weiter befürworten. International wird die Annexion als Völkerrechtsbruch verurteilt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

765 Tage Ukraine-Krieg: Russischer Kampfjet über Krim abgestürzt

Putin-Sprecher sagt erstmals "Krieg": 1 Mio. in der Ukraine nach massiven Angriffen ohne Strom

Illegale "Wahlen": Putin lässt sich von Ukrainern "wählen"