4 Tote nach Streit unter Taubenzüchtern in Portugal

Portugal
Portugal Copyright RTP / EBU
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Einer der Taubenzüchter ging mit der Schrotflinte auf die anderen los.

WERBUNG

Bei einem Streit unter Taubenzüchtern im Süden Portugals sind Medienberichten zufolge am Sonntag vier Menschen gestorben. Als die Polizei am Tatort in der Stadt Setúbal eintraf, habe sie vier Tote im Alter von 40 bis 60 Jahren gefunden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Lusa unter Berufung auf die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen habe einer der Männer, ein etwa 40-Jähriger, die drei anderen mit einer Schrotflinte erschossen und sich dann das Leben genommen.

Was genau den Streit ausgelöst hatte, war zunächst unbekannt. Es habe aber mit der Taubenzucht zu tun gehabt, berichtete der staatliche TV-Sender RTP ohne weitere Details zu nennen. Die vier Männer hätten in der Gegend illegale Gemüsegärten gehabt, wo auch ihre Taubenschläge gestanden hätten, berichtete die Zeitung Público.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Beschwerde über Schüsse im Garten: 38-Jähriger tötet fünf Nachbarn

Abrechnung im Drogenmilieu: Drei Tote und acht Verletzte bei Schießereien in Marseille

Tödliche Schüsse in Kirche in Hamburg-Alsterdorf