EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Tödliche Schüsse in Kirche in Hamburg-Alsterdorf

Großeinsatz der Polizei in Hamburg Alsterdorf
Großeinsatz der Polizei in Hamburg Alsterdorf Copyright Jonas Walzberg/(c) Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Copyright Jonas Walzberg/(c) Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Polizei Hamburg spricht von einer extremen Gefahrensituation. Laut Medienberichten wurden mindestens sechs Menschen in Alsterdorf durch Schüsse getötet.

WERBUNG

Die Polizei Hamburg spricht von einer extremen Gefahrensituation. Laut Medienberichten wurden mindestens sechs Menschen in Alsterdorf in einem Veranstaltungsraum der Zeugen Jehovas durch Schüsse getötet. Weitere Personen wurden verletzt. Die Hamburger Morgenpost berichtete von 7 Schwerverletzten und 17 Personen, die leichtere Verletzungen erlitten.

Laut einer Mitteilung der Polizei war gegen Mitternacht offenbar doch kein Täter auf der Flucht.

Der Raum Alsterdorf Groß Borstel wurde aber für den Verkehr weiträumig abgesperrt.

Die Polizei Hamburg berichtet auch auf Twitter von dem Großeinsatz in Alsterdorf. Zunächst gab es aber keine Informationen zu den Hintergründen der Gewalttat.

Jonas Walzberg/(c) Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Großeinsatz der Polizei in Hamburg AlsterdorfJonas Walzberg/(c) Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher schrieb: "Die Meldungen aus Alsterdorf / Groß Borstel sind erschütternd. Den Angehörigen der Opfer gilt mein tiefes Mitgefühl. Die Einsatzkräfte arbeiten mit Hochdruck an der Verfolgung der Täter und der Aufklärung der Hintergründe."

Mehrere Notrufe hatten die Polizei und die Feuerwehr wegen Schüssen in der Straße Deelböge südlich vom Flughafen der Hansestadt Hamburg alarmiert.

Die Schüsse ereigneten sich offenbar um etwa 21 Uhr, doch der Großeinsatz der Polizei dauerte auch Stunden später noch an. Noch gegen Mitternacht wurden die Menschen im Gefahrenbereich dazu aufgefordert, sich nicht von ihrem Aufenthaltsort wegzubewegen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schießerei bei Mercedes in Sindelfingen: 2 Tote

4 Tote nach Streit unter Taubenzüchtern in Portugal

Am Tag vor den Ferien: Explosion zerstört Hamburger Schule - und Zeugnisse