EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Unter schweren Verlusten: Ukrainische Armee befreit Dorf an der Front

Ukrainische Soldaten feuern an der Front im Osten auf russische Stellungen am 19. Juni 2023
Ukrainische Soldaten feuern an der Front im Osten auf russische Stellungen am 19. Juni 2023 Copyright Evgeniy Maloletka/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Copyright Evgeniy Maloletka/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die heftigsten Kämpfe an der Front werden derzeit aus dem Gebiet Saporischschja und bei Bachmut im Osten der Ukraine gemeldet. Die russische Armee verstärkte dort ihre Truppen. Das gab das Verteidigungsministerium in Moskau bekannt. .

WERBUNG

Ukrainische Soldaten präsentieren stolz ihre Flagge auf zurückerobertem Gebiet im Osten des Landes. Diese Aufnahmen des Militärs sollen belegen, dass die Gegenoffensive Früchte trägt. In diesem Fall handelt es sich um das befreite Dorf Pjatychatky im Gebiet Dnipropetrowsk.

Insgesamt werden die ukrainischen Geländegewinne im Osten des Landes von internationalen Medien als eher gering beschrieben. Die Regierung in Kiew sprach in einer ersten Bilanz von einer zurückeroberten Gesamtfläche von 113 Quadratkilometern. Sowohl auf ukrainischer als auch auf russischer Seite soll es an der Front erhebliche Verluste gegeben haben.

Das russische Verteidigungsministerium erklärte, mehrere ukrainische Angriffswellen in Bachmut und in der Region Saporischschja zurückgeschlagen zu haben. Außerdem seien mehrere Lager mit westlichen Waffen auf ukrainischem Gebiet mit Hilfe von Hochpräzisionsraketen zerstört worden.

Moskau veröffentlichte Videoaufnahmen, auf denen zu sehen sein soll, wie auch Einheiten der Marineinfanterie der Pazifikflotte Kampfeinsätze in der Ukraine durchführen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russland gruppiert nach Staudamm-Zerstörung Kräfte um

Faktencheck: Kaufte Selenskyjs Frau einen Bugatti für 4 Millionen Euro?

Krieg in der Ukraine: Sechs Tote nach nächtlichen russischen Drohnenangriffen