EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Pamplona: "Gewalt und Tod für Stiere"

Die roten Tücher stehen für die "blutigen Geister" der getöteten Stiere, so die Aktivisten.
Die roten Tücher stehen für die "blutigen Geister" der getöteten Stiere, so die Aktivisten. Copyright Alvaro Barrientos/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Alvaro Barrientos/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aktivisten der Tierschutzorganisationen Anima Naturalis und PETA haben in Pamplona während der Sanfermines gegen Stierkämpfe protestiert.

WERBUNG

Stierkämpfe seien Tierquälerei, sie gehörten abgeschafft. Die Demonstranten führten den Protest in halbtransparenten roten Tüchern und Stierhörnern auf dem Kopf, sie trugen Schilder mit dem Slogan "Pamplona: Gewalt und Tod für Stiere" in verschiedenen Sprachen.

Die Demonstranten wiesen darauf hin, dass die roten Tücher für die "blutigen Geister der Stiere stehen, die während der Sanfermines getötet werden."

Das weltberühmte Stierlauffest - das unter anderem von Hemingway verewigt wurde - findet 6. Juli, bis zum 15. Juli, statt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hunderte Katzen und Hunde: Razzia gegen illegalen Tierhandel in Spanien

Wunschkatze aus der Petrischale: In China boomt der Markt für geklonte Haustiere

Kunstblut und Öl: Umweltaktivisten protestieren in Barcelona