EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

8 Etappen, fast 1000 Km: Niederländerin Vollering gewinnt Frauen-Tour

Gewinnerin der zweiten Ausgabe der Tour de France Femmes, die Niederländerin Demi Vollering
Gewinnerin der zweiten Ausgabe der Tour de France Femmes, die Niederländerin Demi Vollering Copyright JEFF PACHOUD/AFP or licensors
Copyright JEFF PACHOUD/AFP or licensors
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der Tour de France Femmes hat die Radsportlerin Demi Vollering den Gesamtsieg geholt.

WERBUNG

Die Niederländerin Demi Vollering hat die zweite Ausgabe der Tour de France Femmes gewonnen. Die 26-Jährige ließ sich am Sonntag im abschließenden Zeitfahren in Pau den Gesamtsieg nicht mehr nehmen. Vollering wies nach acht Etappen und 959,9 Kilometern in der Gesamtwertung einen Vorsprung von 3:03 Minuten auf die zweitplatzierte Belgierin Lotte Kopecky auf.

Vollerings Landsfrau und Titelverteidigerin Annemiek van Vleuten musste sich mit dem vierten Gesamtrang begnügen. Das letzte Zeitfahren gewann die Schweizer Europameisterin Marlen Reusser, die in 29:15 Minuten über 22,6 Kilometer zehn Sekunden vor Vollering lag.

Vollering hatte den Grundstein zum Sieg am Samstag bei der Bergankunft auf dem Tourmalet gelegt, als sie mit fast zwei Minuten Vorsprung gewann. Mit dem Gesamtsieg krönte sie ihr herausragendes Jahr, nachdem sie im Frühjahr schon die schweren Eintagesrennen Strade Bianche, Amstel Gold Race, Fleche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen hatte.

Bei der nächsten Tour de France hat Vollering dann zum Auftakt ein Heimspiel. 2024 startet die Rundfahrt in Rotterdam, auch die zweite und dritte Etappe werden in den Niederlanden ausgetragen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Proteste in Niger: Tür abgefackelt, Plakette heruntergerissen

Juventus muss zuschauen: UEFA schließt Turin aus Europapokal aus

Da wackeln die Hüften. "Happy Dancing" hält auch für Ältere fit