EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Chinas Küstenwache blockiert studenlang philippinische Schiffe

Chinesische Küstenwache blockiert Schiffe
Chinesische Küstenwache blockiert Schiffe Copyright AFP
Copyright AFP
Von Julika Herzog mit dpa, AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die chinesische Küstenwache blockierte am Dienstag stundenlang die Durchfahrt zu einem von sowohl China als auch den Philippinen beanspruchten Atoll innerhalb der Inselgruppe "Second Thomas Shoal".

WERBUNG

Bilder der philippinischen Küstenwache zeigen den jüngsten Souveränitätskonflikt zwischen Peking und Manila im umstrittenen Südchinesischen Meer. Aus "humanitären Gründen" erlaubte China schliesslich die Weiterfahrt zweier Versorgungschiffe.

Die Philippinen unterhalten seit 1999 einen Marine-Stützpunkt auf dem Atoll, der die territorialen Ansprüche Manilas untermauern soll.

Peking wiederum beansprucht fast das gesamte Südchinesische Meer für sich und baut seit Jahren seine militärische Präsenz in der rohstoffreichen und strategisch bedeutsamen Region aus. Dies führt zu zahlreichen Konflikten mit Anrainerstaaten.

Erst Anfang August kam es in dem Gewässer zu einem Vorfall, wobei die chinesische Küstenwache Wasserwerfer gegen philippinische Boote einsetzte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Gefährliches Manöver": Philippinen verurteilen Aktion Pekings im Südchinesischen Meer

Peking provoziert Manila mit Laserstrahl

Schiedsgericht weist chinesische Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer zurück