EU-Politik. Europäische Union will Zusammenarbeit mit Kanada vertiefen

Trudeau/von der Leyen
Trudeau/von der Leyen Copyright Paul Daly/AP
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unter anderem soll der Austausch zu Künstlicher Intelligenz (AI), Klimathemen und beim Forschungsprogramm "Horizon Europe" intensiviert werden.

WERBUNG

Die Europäische Union und Kanada wollen künftig zu einer Reihe von Themen enger zusammenarbeiten. Unter anderem soll der Austausch zu Künstlicher Intelligenz (AI), Klimathemen und beim Forschungsprogramm «Horizon Europe» intensiviert werden, hieß es zum Ende eines zweitägigen Gipfeltreffens mit Vertretern Kanadas und der Europäischen Kommission am Freitag in Neufundland. Es nahmen auch Kanadas Premier Justin Trudeau, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, an dem Treffen teil.

Trudeau bekräftigte erneut die Solidarität seines Landes mit Israel. In der Abschlusserklärung seines Landes mit der EU hieß es: "Wir stehen entschieden zusammen beim Drängen auf Frieden, Stabilität und Wohlstand in der Welt, inklusive der Ukraine und dem Nahen Osten." Im Hinblick auf den Konflikt mit Russland soll es den Angaben nach ein Tribunal zur Aufarbeitung von Kriegsverbrechen geben, so eine Forderung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kanada: Autoexplosion verursacht Terroralarm

Diplomatischer Streit wegen Mordfall: Kanada zieht 41 Bedienstete aus Indien ab

Nach Mordvorwürfen durch Trudeau: Kanada und Indien stehen vor einer diplomatischen Krise