Präsident Bukele (42) feiert Erdrutsch-Sieg in El Salvador - "Krebsgeschwür" der Gangs besiegt

Präsident Nayib Bukele und seine Frau  Gabriela Rodríguez de Bukele
Präsident Nayib Bukele und seine Frau Gabriela Rodríguez de Bukele Copyright Moises Castillo/AP
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

🇸🇻 Wie er selbst mitteilte, ist Präsident Nayib Bukele mit 85 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Er habe das "Krebsgeschwür" der kriminellen Gangs besiegt, sagte der Staatschef.

WERBUNG

In El Salvador feiern die Fans von Präsident Nayib Bukele die Wiederwahl des 42-jährigen Staatschefs. 

Bukele selbst schrieb in den sozialen Medien, er habe die Präsidentschaftswahl mit etwa 85 Prozent der Stimmen gewonnen. Offizielle Wahlergebnisse lagen zunächst nicht vor. Der Präsident sprach von einem "Rekord in der demokratischen Geschichte der Welt".

6,3 Millionen Follower auf Instagram

In den sozialen Medien ist der Präsident sehr präsent. Auf Instagram hat Bukele mehr als 6,3 Millionen Follower - etwa genauso viele wie die Zahl der Bewohnerinnen und Bewohner  von El Salvador.

Zudem habe seine Partei mindestens 58 der 60 Sitze im Parlament von San Salvador errungen.

"Krebsgeschwür" der kriminellen Banden besiegt

Bukele kämpft seit 2019 als Präsident gegen die Kriminalität und erklärte, er habe das "Krebsgeschwür" der kriminellen Banden besiegt, jetzt gehe es um die Genesung des Landes.

Nayib Bukele - dessen Vater palästinensische Wurzeln hat -  gilt als wirtschaftsliberal und als konservativ in gesellschaftlichen Fragen. Vor seiner Zeit als Präsident war er von 2015 bis 2018 Bügermeister der Hauptstadt.

Kritiker sehen autoritären Führungsstil

Zuletzt hatte der 42-Jährige die Präsidentschaft einige Monate ruhen lassen, um ein zweites Mal antreten zu können. 

Aus der ehemaligen Linkspartei FMLN war Bukele ausgeschlossen worden - wegen des Vorwurfs, die Partei spalten zu wollen. Daraufhin gründete er 2017 die Partei "Nuevas Ideas", die vor allem der Unterstützung von Nayib Bukele dient.

Kritiker werfen ihm einen autoritären Führungsstil vor. Einige Experten sprechen von einer Oligarchenfamilie. Der Cousin des Präsidenten ist Parteichef bei "Nuevas Ideas".

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

El Salvador: Verlegung in "größtes Zuchthaus Amerikas"

Kampf gegen Banden: El Salvador weiht neues "Mega-Gefängnis" ein

Gefängnis der Superlative - so sagt El Salvador kriminellen Banden den Kampf an