EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Schon seit vor der Mauer in Berlin - Ältester Gorilla der Welt: Fatou feiert 67. Geburtstag

Gorilla Fatou war schon vor der Mauer in Berlin
Gorilla Fatou war schon vor der Mauer in Berlin Copyright Paul Zinken/(c) Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Copyright Paul Zinken/(c) Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Von Euronews mit AP, DW
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

🦍🎉 Einst wollte ein Matrose in einer Kneipe in Marseille mit dem Gorilla bezahlen. Heute zählt Fatou, die im Zoo Berlin lebt, zu den ältesten ihrer Art in der Welt.

WERBUNG

Das Gorilla-Weibchen Fatou hat im Zoo in Berlin ihren 67. Geburtstag gefeiert. Sie gehört zu den ältesten Tieren ihrer Art auf der Welt und ist schon seit 1959 im Zoo der deutschen Hauptstadt - also zu einer Zeit, als es die Berliner Mauer noch gar nicht gab.

Wie DW berichtet, wollte einst ein Matrose in einer Kneipe in Marseille seine Rechnung begleichen, indem er mit dem Gorilla bezahlte. Auf Umwegen kam das junge Weibchen im Alter von etwa zwei Jahren nach Berlin. Und inzwischen wird die Seniorin von den Tierpflegerinnen und Tierpflegern gehegt und gepflegt.

Eigentlich bekommt Fatou nur noch Gemüse

Weil Zucker für ältere Gorillas gar nicht gut ist, bekommt Fatou normalerweise nur Gemüse. Aber an ihrem Geburtstag gab es ausnahmsweise mal Obst: Bananen sind auf den Geburtstagsfotos zu sehen.

„Wir achten bei unseren Tieren generell sehr auf gute Ernährung. Und gerade bei älteren Tieren wie Fatou passen wir Mahlzeiten immer entsprechend an. In ihrem hohen Alter braucht Fatou sehr weiche Kost, die sie auch ohne Zähne gut kauen kann“, erklärt Zoo-Tierarzt Dr. André Schüle.

Ein eigenes Gehege für die Gorilla-Seniorin

Wie der Zoo berichtet, lebt Fatou in ihrer eigenen Anlage und zieht es vor, Abstand von der Gruppe zu halten, obwohl sie die Möglichkeit hat, Kontakt mit ihren Nachbarn aufzunehmen. Der Zoon schreibt, man ermögliche ihr "ein ruhiges Leben fernab der Aufregung".

Das älteste Tier im Zoo Berlin

An ihrem 65. Geburtstag hatte der Zoo Berlin Fatou noch eine Geburtstagstorte mit Reisboden spendiert. Schon damals hieß es, Fatou sei der älteste Gorilla der Welt. In freier Wildbahn werden Gorillas etwa 40 Jahre alt.

Die aktuell ältesten Tiere, die der der Zoo Berlin beherbergt, sind:

1. Westlicher Flachlandgorilla „Fatou“, geb. 1957, kam 1959 in den Zoo

1. Weiblicher Rosaflamingo kam 1957 den Zoo (wir nennen Sie nun „Rosa“)

2. Weiblicher Rosaflamingo, kam 1959 in den Zoo

3. 5 Chileflamingos, die 1962 in den Zoo kamen

4. Kappengibbon, „Kaspar“, geb. 1970, kam 1993 in den Zoo

5. Asiatischer Elefant, „Drumbo“, geb. 1970, kam 1987 in den Zoo

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zahl der Berggorillas erholt sich

Gorillababy Tilla feiert mit Familie

17.000 Vorschläge: Berliner Gorilla-Nachwuchs heißt Tilla