Chinas Außenwirtschaft um Jahre zurückgeworfen

Chinas Außenwirtschaft um Jahre zurückgeworfen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Chinas Exporte sind im Februar so stark eingebrochen wie seit 2009 nicht mehr. Binnen Jahresfrist sanken die Ausfuhren um 25,4 Prozent – rund doppelt

WERBUNG

Chinas Exporte sind im Februar so stark eingebrochen wie seit 2009 nicht mehr.

Binnen Jahresfrist sanken die Ausfuhren um 25,4 Prozent – rund doppelt so stark wie von Volkswirten erwartet. Die Einfuhren gingen um 13,8 Prozent zurück, ebenfalls stärker als die im Schnitt vorhergesagten 10,0 Prozent.

Volkswirte verwiesen allerdings darauf, dass die drastischen Rückgänge wohl auch mit dem Feiertagen zum chinesischen Neujahrsfest zusammenhängen, die in diesem Jahr im Februar zu Buche schlugen, 2015 größtenteils erst im März.

#golpedefecto Chinese Foreign Trade. China is growing more and more in net balance trade http://t.co/qgJioQBgYOpic.twitter.com/2rk3NMFSbE

— Victor Diaz (@vdgolpe) 13 octobre 2015

Januar und Februar zusammengenommen sehen aber auch nur etwas besser aus: Exporte minus 17,8. Importe minus 16,7 Prozent.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kiews Angriffe aus russische Ölraffinerien: So groß ist der Schaden für Russland

Wo in Europa ist die Vermögensungleichheit am größten?

Weiche Landung für Italiens Wirtschaft: Warum ist die Inflation in Italien niedriger als im übrigen Europa?