Fed berät zwei Tage über Geldpolitik

Fed berät zwei Tage über Geldpolitik
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aus den USA kommen vor dem Zinsentscheid der Federal Reserve (Fed) an diesem Mittwoch gemischte Konjunktursignale. Die Einzelhändler machten zuletzt

WERBUNG

Aus den USA kommen vor dem Zinsentscheid der Federal Reserve (Fed) an diesem Mittwoch gemischte Konjunktursignale.

Die Einzelhändler machten zuletzt den zweiten Monat in Folge weniger Umsatz. Die Einnahmen der Einzelhändler sanken im Februar um 0,1 Prozent zum Vormonat, so das Handelsministerium. Ökonomen hatten ein Minus von 0,2 Prozent erwartet. Für Januar ergab sich aktualisiert 0,4 Prozent weniger Umsatz, zunächst waren 0,2 Prozent Plus geschätzt worden. Im Februar spürten vor allem die Autohändler Gegenwind. Tankstellen hatten wegen der niedrigen Spritpreise weniger in der Kasse.

The FT asked top economists for their Federal Reserve predictions. Here's what they said: https://t.co/7hNIDRgAcepic.twitter.com/wkAUXH7hAZ

— Financial Times (@FT) 14 mars 2016

Basispunkt = der hundertste Teil eines Prozentpunktes

Dagegen laufen die Geschäfte der Industrie im wichtigen Bundesstaat New York so gut wie schon lange nicht mehr. Die Neuaufträge kletterten so schnell wie seit anderthalb Jahren nicht mehr.

Nach der ersten Straffung der Geldpolitik seit fast zehn Jahren im Dezember dürfte die Fed nach Ansicht von Experten nun zunächst stillhalten.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Handelskrise: Europa und China wollen Mittleren Korridor ausbauen

Weiterhin kränkelnd: Rückläufiges Wirtschaftswachstum in Deutschland im letzten Quartal 2023

Der Krieg zwischen Israel und Hamas fordert seinen Tribut von der israelischen Wirtschaft