Note 7: Samsung will aus Pannenhandy Gold gewinnen

Note 7: Samsung will aus Pannenhandy Gold gewinnen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Samsungs Pannenhandy Galaxy Note 7 soll recycelt werden. Der Elektronikkonzern will aus Bauteilen des Handys Edelmetalle gewinnen.

WERBUNG

Samsungs Pannenhandy Galaxy Note 7 soll recycelt werden. Der Elektronikkonzern hatte im vergangenen Jahr eine beispiellose Rückrufaktion gestartet – weil die Akkus des Smartphones glühend heiß wurden und teils sogar explodierten. Jetzt ist klar, was mit den zurückgegebenen und vor allem mit den nicht verkauften Modellen passieren wird.

Samsung will aus Bauteilen des Note 7 tonnenweise Gold, Silber, Kobalt, Kupfer und andere Metalle gewinnen. Wie genau, erklärte der Elektronikgigant nicht. Ziel sei es, Abfall zu vermeiden und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Außerdem können sich die Südkoreaner so zumindest einen Teil des Milliardenverlusts wieder reinholen, den ihnen die explosiven Handys bescherten. Rund 17 Milliarden Dollar soll sie das Note-7-Debakel insgesamt gekostet haben.

Samsung to recycle 157 tons of resources from exploding Galaxy Note 7 https://t.co/cwERIOWTsYpic.twitter.com/xPROQ3GIjO

— Authcom Industries (@AuthcomInc) 18. Juli 2017

Rund 157 Tonnen Edelmetalle sollen bei der Recycelaktion gewonnen werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

In welchem Land in Europa sparen die Menschen am meisten? Und wieviel?

Reale Lebensmittelinflation in Europa: Welche Länder sind am stärksten betroffen?

Durchschnittsgehälter in Europa: Schweiz und Island an der Spitze