EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

London: Uber klagt gegen Lizenz-Entzug

London: Uber klagt gegen Lizenz-Entzug
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Lizenz war am 30. September abgelaufen und von der Londoner Transportbehörde nicht verlängert worden.

WERBUNG

Der Taxikonkurrent Uber wehrt sich juristisch gegen den Lizenz-Entzug in London. Die Londoner Transportbehörde hatte die am 30. September ausgelaufene Genehmigung nicht verlängert. Zur Begründung hieß es, Uber sei “nicht fähig und nicht geeignet”, um eine Verlängerung zu erhalten. Die Behörde äußerte vor allem Sicherheitsbedenken.

Durch die an diesem Freitag vor einem Londoner Gericht eingereichte Klage dürfen die rund 40.000 Uber-Fahrer in London vorerst weiter ihre Dienste anbieten. Bis zu einer rechtskräftigen Entscheidung durch alle Instanzen können nach Einschätzung von Experten Monate oder Jahre vergehen.

Ein Uber-Sprecher erklärte, man hoffe jetzt auf einen konstruktiven Dialog mit der Transportbehörde.

EconomicTimes: #Update | #Uber files appeal against #London ban: AFP pic.twitter.com/3Qr9MJiV9bhttps://t.co/7uVZ5INqna

— News In Tweets (@NewsInTweetsIn) 13 octobre 2017

Uber officially files appeal to overturn ruling that revoked London licencehttps://t.co/FhyXBK272ypic.twitter.com/XWfUFSmA7L

— Mirror Politics (@MirrorPolitics) 13 octobre 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

London stoppt Uber - Lizenz wird nicht verlängert

Könnten Mangan-Batterien die Hauptantriebskraft auf dem Markt für Elektrofahrzeuge werden?

Europawahlen 2024: Herausforderungen für Europas Banken