Pkw der Zukunft: "Verrückte Möglichkeiten"

Pkw der Zukunft: "Verrückte Möglichkeiten"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Laut der Allianz-Versicherung besteht die Gefahr, dass Autos der neuen Generation gehackt werden können. Mercedes-Benz präsentierte in Budapest den "Vision Maybach 6".

WERBUNG

Mercedes-Benz hat in Budapest sein Konzept-Fahrzeug “Vision Maybach 6” enthüllt. Das Elektro-Auto beschleunigt nach Werksangaben dank 750 PS von null auf hundert Stundenkilometer in vier Sekunden. Eine Aufladung reicht für eine Strecke von 500 Kilometern. Die Allrad-Limousine erreicht Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h.

Mercedes-Benz-Desiger Gorden Wagener erläuterte die Zukunft des Autodesigns im Sinne der neuen Technologien: elektrisch, autonom und digital verbunden. Wagener sagte in Budapest:“Natürlich ändert sich die Bedeutung eines Autos, sobald es autonom fährt. Es ist nicht ihr Zuhause und nicht ihr Büro, es ist ein rollendes Apartment auf der Straße. Man kann seine Zeit sinnvoll auf der Straße verbringen. oder digital vernetzt. Uns Designern eröffnet das verrückte Möglichkeiten.”

Laut der Allianz-Versicherung besteht allerdings die Gefahr, dass Autos der neuen Generation gehackt werden können. Deshalb appelliert das Unternehmen an Hersteller, die Datensicherheit zu verbessern. Hacker könnten anderenfalls sogar ganze Modellreihen lahmlegen und etwa durch Manipulationen an Bremssystemen Insassen in Lebensgefahr bringen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wo zahlt die Mittelschicht in Europa die niedrigsten Steuern?

Abwärtstrend hält an: Inflation im Euroraum geht weiter zurück

Millennials werden dank Erbe die "reichste Generation der Geschichte" sein!