EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Easyjet: Mehr Gewinn, aber nicht in Berlin

Easyjet: Mehr Gewinn, aber nicht in Berlin
Copyright 
Von Euronews mit dpa/Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Geschäft am Flughafen Tegel macht der Billigfluglinie keine große Freude. Die Konkurrenz belebt dort das Geschäft etwas zu viel für die Briten, außerdem knabbern diese noch an den Ungänzen des von der Air Berlin übernommenen Flugplans.

WERBUNG

Für die Billigfluglinie Easyjet ist das laufende Geschäftsjahr schon jetzt ein Erfolg: Höhere Passagierzahlen im dritten Quartal und ein höherer Umsatz pro Ticket, das Management erhöhte deshalb die Gewinnprognose auf bis zu 590 Millionen Pfund vor Steuern.

Belastet haben das Unternehmen allerdings das zeitweise schlechte Wetter sowie zwei weitere Probleme: Am Flughafen Berlin Tegel macht das Unternehmen noch mehr Verluste als ursprünglich angenommen. Gründe seien Zusatzkapazitäten anderer Fluggesellschaften, aber auch der von Air Berlin übernommene ineffiziente Flugplan.

Ein anderes Problem liegt in Frankreich: Dort machen die Streiks der Fluglotsen Easyjet die Kalkulation kaputt. Britischen Medienberichten zufolge will Easyjet dagegen bei der Europäischen Kommission Beschwerde einreichen.

Die Zahlen waren aber dennoch gut genug, um den Aktienkurs um mehr als zwei Prozent nach oben zu befördern.

Weitere Quellen • Easyjet

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Easyjet will klimaneutral werden

KI-Boom katapultiert Nvidia an die Spitze der wertvollsten Unternehmen der Welt

Lufthansa steht kurz vor der Übernahme von ITA Airways aus Italien