EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Trump teilt gegen EU aus

Trump teilt gegen EU aus
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

An diesem Mittwoch empfängt der US-Präsident den Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker.

WERBUNG

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker trifft heute in Washington mit US-Präsident Donald Trump zusammen. Im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Treffens schlug Trump vor, alle Zölle, Hindernisse und Subventionen abzuschaffen. Das wäre dann ein freier Markt und gerechter Handel, so Trump. Die USA seien dazu bereit, die Europäische Union aber nicht, schrieb der US-Präsident.

Bei einer Veranstaltung in Kansas City sagte Trump: „Das, was die Europäische Union uns antut, ist unglaublich schlecht. Die EU hat im vergangenen Jahr 151 Milliarden Dollar eingenommen, das ist unser Handelsdefizit gegenüber der EU. Die Europäer klingen nett, sind tatsächlich aber hart."

Aus der EU-Kommission war zu hören, man wolle in Washington einen offenen Dialog führen und wirtschaftliche Spannungen abbauen. Seit Anfang Juni werden beim Verkauf von Stahl- und Aluminiumprodukten aus Ländern der Europäischen Union in die Vereinigten Staaten Zusatzzölle fällig, die EU zog nach und beschloss ebenfalls solche Einfuhrgebühren - nicht nur bei Stahl und Alu, sondern auch bei Motorrädern, Whiskey und Jeanshosen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

BMW-Werk in USA: Sorge vor Stellenabbau

Die wirtschaftliche Stimmung in Deutschland sinkt: Ist der Aufschwung in Gefahr?

Vor dem Wahlfinale: Macrons Partei verwirft Reform der Arbeitslosenunterstützung