EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Urteil gegen Monsanto trifft Bayer-Aktie hart

Urteil gegen Monsanto trifft Bayer-Aktie hart
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Schadensersatz-Prozess um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat hat die Aktien von Monsanto-Mutter Bayer auf Talfahrt geschickt.

WERBUNG

Der Schadensersatz-Prozess um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat hat die Aktien von Monsanto-Mutter Bayer auf Talfahrt geschickt.

Die Aktien gaben am Montag zeitweise um bis zu 14 Prozent nach, die Leverkusener verloren mehr als 11 Millarden Euro an Börsenwert.

250 Millionen Euro Schadensersatz

Saatguthersteller Monsanto, den Bayer erst vor zwei Monaten für die Rekordsumme von 55 Milliarden Euro übernommen hatte, war am Freitag von einem Gericht in Kalifornien zu einer Schadensersatzzahlung von über 250 Millionen Euro verurteilt worden.

Das Unternehmen habe nicht ausreichend vor den Risiken seines Produkts gewarnt, so das Gericht. Geklagt hatte ein an Krebs erkrankter Mann .

Anleger befürchten, dass die Entscheidung wegweisend für viele ähnliche Verfahren sein könnte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Krebs durch Glyphosat: Monsanto soll 289 Millionen US-Dollar zahlen

US-Richter erlaubt Klagen gegen Monsanto

Brüssel erlaubt Bayer milliardenschwere Monsanto-Übernahme