Salmonellenüberraschung zu Ostern: Ferrero entschuldigt sich

Ausgerechnet zu Ostern muss Ferrero Schoko-Eier zurückrufen
Ausgerechnet zu Ostern muss Ferrero Schoko-Eier zurückrufen Copyright AFP
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ausgerechnet kurz vor Ostern muss Ferrero Schokoladeneier zurückrufen.

WERBUNG

Nach dem Bekanntwerden mehrerer Salmonellen-Fälle hat der Süßigkeitenhersteller Ferrero Fehler im Umgang mit den Rückrufen einiger Produkte zugegeben. Das italienische Unternehmen räumte interne Probleme ein.

Deshalb seien die Untersuchungen zu dem Fall nicht so schnell wie nötig durchgeführt worden.

Schon im Dezember wurde dem Süßwaren-Riesen ein Salmonellen-Fall in einer Fabrik im belgischen Arlon gemeldet. Das Werk wurde jetzt geschlossen, die Aufsichtsbehörde entzog ihm die Produktionslizenz.

Die Seite produktwarnung.eu bietet eine Übersicht der vom Rückruf betroffenen Waren: 

Eine Kundin in einem französischen Supermarkt sagt: "Ich bringe hier einen Korb mit Schokoladeneier zurück, die ich eigentlich für meine Enkelkinder gekauft hatte, aber dann habe ich gehört, dass es da eine Salmonellengefahr gibt."

Ferrero sei zutiefst betrübt, hieß es in der Mitteilung der Konzernzentrale in Alba in der italienischen Region Piemont kurz vor Ostern. Nach dem Vorfall werde alles getan, um das Vertrauen der Kunden ausgerechnet jetzt vor Ostern nicht gänzlich zu verlieren.

Die Seite produktwarnung.eu bietet eine Übersicht der vom Rückruf betroffenen Waren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die ideale Oster-Playlist: Die Geschichte hinter den "Jesus"-Songs

Salmonellenverdacht: Ferrero ruft Überraschungseier zurück

Schokolade: eine lohnende Leckerei, die mehr Fairness verdient