EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Michelle Obama würdigt "Queen B": BET Award für Beyoncé

Michelle Obama würdigt "Queen B": BET Award für Beyoncé
Copyright Joel C Ryan/2019 Invision
Copyright Joel C Ryan/2019 Invision
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Beyoncé ist bei den diesjährigen BET Awards für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet worden. Wegen Corona lief die Verleihung online, daher #MichelleObamas flammende Laudatio per Videobotschaft.

WERBUNG

"Ich bin heute hier, um über die Königin zu sprechen" so Michelle Obama über Musikstar Beyoncé. Die 38 Jahre alte R&B und Pop-Sängerin, alias Queen B, ist bei den diesjährigen BET Awards für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet worden. Wegen Corona lief die Verleihung online, daher die flammende Laudatio per Videobotschaft.

Die Geehrte dankte ebenfalls per Video, widmete die Auszeichnung den "Brüdern und Schwestern da draußen, die für Veränderungen kämpfen" und rief dazu, wählen zu gehen. Wohl auch mit Blick auf die bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen im November.

"Black is King"

Beyoncé engagiert sich schon seit einiger Zeit für Menschen in Not unter anderem mit der Initiative "BeyGOOD". Gerade hat außerdem sie ihr neuestes Musik- und Filmprojekt "Black is King" für den Streamingdienst Disney Plus vorgestellt. Es handele sich um ein sogenanntes "visuelles Album", das die "Unverwüstlichkeit und Kultur" von Schwarzen würdigt.

Doch zurück zu den BET Awards: Neben einer Hommage an den verstorbenen Basketballstar Kobe Byant wurde viel der Black Lives Matter Bewegung gedacht. Preise gab es unter anderem für Lizzo, Michael B. Jordan und Chris Brown.

Mit den BET Awards des Fernsehsenders "Black Entertainment Television" werden alljährlich herausragende afroamerikanische Musiker, Schauspieler und Sportler ausgezeichnet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Dear Class of 2020": Was die Obamas, Beyoncé und andere Stars jungen Menschen raten

Saadiyat Cultural District verändert den Kunstraum von Abu Dhabi

Gamesummit 2024 mit spannenden Wettbewerben, Shows und aufschlussreichen Diskussionen zum Gaming