Warten auf die Krönung: Eingefleischte Royal-Fans campen in der 1. Reihe

Wer einen Blick auf Charles und Camilla werfen will, muss sich früh anstellen
Wer einen Blick auf Charles und Camilla werfen will, muss sich früh anstellen Copyright JUSTIN TALLIS/AFP or licensors
Copyright JUSTIN TALLIS/AFP or licensors
Von Euronews mit AFP/AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Für einen Blick auf Charles und Camilla in der goldenen Kutsche warten royale Fans Tage und Nächte geduldig am Straßenrand.

WERBUNG

Eingefleischte Fans der Royals haben schon längst ihre Zelte aufgeschlagen, um sich einen Platz in der ersten Reihe zu sichern und das historische Ereignis hautnah mitzuerleben - eine Woche vor dem großen Tag.

Es wird erwartet, dass Hunderttausende Menschen aus der ganzen Welt zur ersten britischen Krönung des 21. Jahrhunderts nach London reisen. "Ja, das ist ein großes, historisches Ereignis, die Krönung", meint Maria Scott aus Newcastle. "Das ist etwas, was wir so noch nie erlebt haben. Wir haben es nur in schwarz-weiß im Fernsehen gesehen."

Jose Andrade, ein aus Spanienn stammender Reisrgruppenleiter ist beeindruckt von der Hartnäckigkeit der Hardcore-Coronation-Fans. "Sie sind heute angekommen und die Krönung findet erst am 6. statt. Sehen Sie sich das an, sie bleiben einfach hier. Tausende von Menschen werden morgen oder übermorgen hinzukommen, und sie werden hier bis zum 6. hier schlafen, um die beste Sicht auf das Ereignis zu haben. Wir erwarten insgesamt mindestens 5 oder 6 Millionen Menschen."

Highlight des Krönungstages ist natürlich die Prozession vom Buckingham Palast zur Westminster Abbey und zurück. Für einen Blick auf Charles und Camilla in der goldenen Kutsche campieren loyale royale Fans geduldig am Straßenrand.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"So wahr mir Gott helfe": Alle Menschen im Königreich sollen Charles III. die Treue schwören

Charles und Camilla auf der ESC-Bühne

Die Krönung: So fährt Charles III. am 6. Mai durch London