EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

"Es tut mir so leid": Céline Dion sagt alle Europa-Konzerte ab

Céline Dion bei einem Auftritt in Kanada 2019
Céline Dion bei einem Auftritt in Kanada 2019 Copyright Jacques Boissinot/AP
Copyright Jacques Boissinot/AP
Von Euronews mit DPA/AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Anfang des Jahres hatte Dion bekannt gegeben, dass sie unter dem Stiff-Person-Syndrom, einer seltenen neurologischen Erkrankung leide. Dies führe zu Muskelkrämpfen und manchmal auch Probleme beim Gehen und beim Singen.

WERBUNG

Ein neuer, herber Schlag für Fans der kanadischen Sängerin Céline Dion: Die Grammy-Preisträgerin hat aus gesundheitlichen Gründen alle Konzerte ihrer "Courage World Tour" in Europa abgesagt.

Anfang des Jahres hatte Dion bekannt gegeben, dass sie unter dem Stiff-Person-Syndrom, einer seltenen neurologischen Erkrankung leide. Dies führe zu Muskelkrämpfen und manchmal auch Probleme beim Gehen und beim Singen.

"Auch wenn es mir das Herz bricht, ist es das Beste"

Dion entschuldigte sich bei ihren Fans auf Twitter. "Es tut mir so leid, euch alle noch einmal zu enttäuschen... und auch wenn es mir das Herz bricht, ist es das Beste, wenn wir alles absagen, bis ich wirklich bereit bin, wieder auf der Bühne zu stehen... Ich gebe nicht auf... und ich kann es kaum erwarten, euch wiederzusehen!" 

Das letzte Konzert der "Courage World Tour" von Céline Dion fand im März 2020 in Newark (USA) statt. Nach rund 50 Auftritten in Nordamerika war ihre Welttournee wegen der Covid-19-Pandemie abgebrochen und nie wieder aufgenommen worden.

Insgesamt wurden 42 europäische Konzerttermine abgesagt, unter anderem in den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Alle gekauften Tickets für die abgesagten Konzerte würden zurückerstattet, hieß es seitens des Tourneeveranstalters.

Die genaue Ursache für das Stiff-Person-Syndrom ist unbekannt, ist aber aller Wahrscheinlichkeit nach um auf Autoimmunerkrankungen zurückzuführen.

Das Syndrom betrifft etwa einen von einer Million Menschen und führt zu akuten Schmerzen und Bewegungsschwierigkeiten, die körperlich anstrengende Aktivitäten verhindern.

"Das Ärzteteam, das Céline begleitet, verfolgt den Verlauf der Krankheit und ihre Behandlung", teilte ihr Umfeld mit. US-Medien berichteten, Céline Dion werde schon seit einiger Zeit an der Mayo Clinic in Rochester im US-Staat Minnesota betreut, in der bereits viele bekannte Persönlichkeiten der Dalai Lama oder Elton John behandelt wurden. Ihre Ärztin Jill R. Schofield gelte als angesehene Schmerzexpertin.

Die Sängerin soll sich außerdem einer "experimentellen Behandlung" auf der Grundlage von Magnesium und Glycin unterziehen, um ihre neuropathischen Schmerzen zu lindern und die durch die Krankheit verursachten Stress- und Angstsymptome zu bekämpfen.

Der Star aus Quebec ist unter anderem berühmt für den "Titanic"-Song "My Heart Will Go On" und gilt als eine der beliebtesten Sängerinnen weltweit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Jedes Kleid ein Juwel" - Céline Dion über die neue Valli-Kollektion

René Angélil, Mann von Céline Dion, nach langem Krebsleiden gestorben

Céline Dions Mann an Krebs gestorben