EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Durch nackte Modelle zwängen: Neue Retrospektive von Marina Abramović

Marina Abramović hat als Performance-Künstlerin weltweit Anerkennung gefunden
Marina Abramović hat als Performance-Künstlerin weltweit Anerkennung gefunden Copyright Credit: Royal Academy of Arts, London
Copyright Credit: Royal Academy of Arts, London
Von Theo FarrantAP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Seit Jahrzehnten testet Marina Abramović immer wieder die Grenzen ihrer eigenen körperlichen und geistigen Ausdauer aus. Jetzt wird eines ihrer Werke in Großbritannien gezeigt.

WERBUNG

Marina Abramović, die bekannte serbische Performance-Künstlerin, wird mit einer prestigeträchtigen Retrospektive in der renommierten Royal Academy of Arts in London geehrt.

Abramović, die dafür bekannt ist, dass sie im Namen der Kunst unermüdlich die Grenzen der körperlichen und geistigen Belastbarkeit auslotet, hat ihr einzigartiges und provokantes Werk für eine ganz besondere Ausstellung zusammengestellt. Die Retrospektive ist die erste Ausstellung der Royal Academy of Arts, die einer Künstlerin gewidmet ist, und der erste Vorstoß der Institution in den Bereich der Performance-Kunst.

Die Besucher werden auch ermutigt, sich aktiv mit der Welt der Performance-Kunst auseinanderzusetzen. Einer der Eingänge der Ausstellung wird von zwei nackten Models bewacht, die die Besucher einladen, sich durch den schmalen Durchgang zwischen ihnen zu zwängen, und zwar in einem Stück mit dem Titel Imponderabilia, das ursprünglich 1977 von Abramović und Ulay aufgeführt wurde.

Wer ist Marina Abramović?

Credit: AFP
Marina Abramovic posiert während eines Fototermins in der Royal Academy of Arts in LondonCredit: AFP

In ihrer fünf Jahrzehnte währenden Karriere hat sich Marina Abramović weltweit als führende Pionierin der Performance-Kunst einen Namen gemacht. Sie ist dafür bekannt, dass sie in ihren Arbeiten immer wieder die Grenzen ihrer eigenen geistigen und körperlichen Ausdauer austestet - und das Publikum einlädt, ihr dabei zu folgen.

Die serbische Künstlerin hat die Kunstwelt mit spektakulären Werken beeindruckt, darunter Rhythm 0 von 1974. In einer Performance in einem Veranstaltungsraum in Neapel forderte Abramović das Publikum auf, mit ihr zu interagieren, indem sie eines von 72 Objekten auf einem Tisch benutzte. Während die Leute ganz vorsichtig begannen und ihr eine Rose oder einen Kuss anboten, endete die sechsstündige Performance mit einer geladenen Pistole, die ihr an den Kopf gehalten wurde.

Credit: AP Photo
Abramovic (r.) und ein Besucher des Museum of Modern Art führen "The Artist is Present" am 15. März 2010 in New York aufCredit: AP Photo

Spätere Arbeiten wie The Artist Is Present aus dem Jahr 2010 im Museum of Modern Art in New York wurden die Zuschauer aufgefordert, ihre eigenen Emotionen zu hinterfragen, während sie Abramović mehr als 700 Stunden lang schweigend gegenüber saßen.

Die Resonanz war überwältigend: Mehr als 1500 Menschen aus allen Gesellschaftsschichten nahmen an dieser gemeinsamen Erfahrung teil und waren teils zu Tränen gerührt über die tiefe Verbindung, die sie mit der Künstlerin aufbauten.

Was ist in der Ausstellung zu sehen?

Credit: AFP
Kunstwerk "Four Crosses" der Performance-Künstlerin Marina Abramovic in der Royal Academy of Arts in LondonCredit: AFP

Die Ausstellung bietet eine umfassende Reise durch ihr Werk und zeigt nicht nur Objekte und Requisiten, die sie bei ihren gewagten Performances verwendet hat, sondern auch einen Schatz an Fotos und Videos, die diese tiefgreifenden Momente des künstlerischen Ausdrucks festhalten.

Eine ihrer ikonischsten Performances, "Balkan Baroque", die 1997 auf der Biennale von Venedig aufgeführt wurde, nimmt in der Ausstellung einen wichtigen Platz ein. In diesem viszeralen Werk wusch Abramović akribisch einen mit Blut bedeckten Knochenhaufen, was ihre tiefe Verbundenheit mit ihrem Erbe widerspiegelt und ihr den prestigeträchtigen Goldenen Löwen einbrachte.

Darüber hinaus werden in der Ausstellung der Royal Academy vier Live-Performances gezeigt, die von anderen Künstlern im Auftrag von Abramović durchgeführt wurden und weder von den Medien noch von Besucher:innen aufgezeichnet werden dürfen.

Credit: Royal Academy of Arts London / David Parry
"Nude with Skeleton"-Auftritt von Madinah Farhannah ThompsonCredit: Royal Academy of Arts London / David Parry

Die vielleicht fesselndste dieser Neuinterpretationen ist The House with the Ocean View, bei der die Künstlerinnen und Künstler über einen Zeitraum von zwölf Tagen 24 Stunden pro Tag in einem geschlossenen Raum leben werden.

Axel Rüger, Sekretär und Geschäftsführer der Royal Academy of Arts, sagte über die Bedeutung der Ausstellung, dass man in der Royal Academy in der Vergangenheit nicht wirklich viel mit Performance-Kunst zu tun gehabt habe, "daher ist es auch für uns ein ganz neues Kapitel, dies zu tun. Marina übergibt den Staffelstab sozusagen an die nächste Generation junger Performance-Künstler, die ihre Performances nachspielen".

Die Retrospektive läuft in der Royal Academy of Arts vom 23. September bis zum 1. Januar 2024.

Cutter • Theo Farrant

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Enkel des Hermès-Gründers will Gärtner adoptieren, um Milliardenvermögen zu vererben

World Press Photo-Ausstellung: Diese 94 Fotos bewegen die Welt

Fahren Sie in die Dolomiten, um diese 8 Künstler der Biennale Gherdëina zu sehen