EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

The Brief from Brussel: FPÖ will in Österreich dennoch gesiegt haben

The Brief from Brussel: FPÖ will in Österreich dennoch gesiegt haben
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Es waren nur rund 31.

WERBUNG

Es waren nur rund 31.000 Stimmen, die den Sieg des Kandidaten der FPÖ, Norbert Hofer, bei der Präsidentenwahl in Österreich verhinderten. Die rechtspopulistische Partei ficht die Wahl inzwischen an, sie moniert “Unregelmäßigkeiten, Ungereimtheiten und Pannen”. Liegen tatsächlich Verstöße gegen die Wahlordnung vor, kann der Verfassungsgerichtshof eine Wiederholung oder Teilwiederholung der Abstimmung anordnen.

Das Europaparlament setzt im Panama-Papiere-Skandal einen Untersuchungsausschuss ein. Mit großer Mehrheit stimmten die Abgeordneten in Straßburg dafür. Mutmaßliche Verstöße gegen das Unionsrecht und Missstände bei dessen Anwendung im Zusammenhang mit Geldwäsche und Steuervermeidung sollen untersucht werden. Mehr dazu in unserer Rubrik The Brief from Brussels.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreichs Rechtsextreme bekommen keinen Posten als Vize-Präsident im Parlament

Wie im Backofen: Südeuropa ächzt unter nicht enden wollender Hitzewelle

Weltweite IT-Panne: Welche Lehren auf EU-Ebene gezogen werden können