Brüssel zu Ankara: Fundamentale Freiheiten respektieren

Brüssel zu Ankara: Fundamentale Freiheiten respektieren
Von Stefan Grobe
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mogherini rügt jüngste Festnahmen von Intellektuellen

WERBUNG

Die EU hat die Türkei wegen der jüngsten Festnahmen von Akademikern und Vertretern der Zivilgesellschaft gerügt.

Außenbeauftragte Mogherini sagte in Ankara, man habe die "starken Bedenken" dazu deutlich gemacht.

Sie mahnte "Respekt für fundamentale Freiheiten" an.

Präsident Erdogan hatte die Festnahmen unter Verweis auf "terroristische" Aktivitäten verteidigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU: Erweiterungskommissar Hahn fordert Ende der Beitrittsgespräche mit Türkei

Auswärtiges Amt warnt: Vorsicht mit Facebook & Co in der Türkei

Ukraine: Macron schließt Einsatz westlicher Soldaten nicht aus