Kreative Polizei im Coronavirus-Einsatz

Kreative Polizei im Coronavirus-Einsatz
Copyright Czarek Sokolowski/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Stefan Grobe
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Überall in Europa muss die Polizei sicherstellen, dass die Zwangsmaßnahmen eingehalten. Das geschieht oft auf unübliche Weise. #Coronavirus

WERBUNG

Der Kampf gegen das Coronavirus in Uniform. Überall sind die Polizeikräfte an vorderster Front im Einsatz.

Dabei ist bei der Durchsetzung der Zwangsmaßnahmen der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Lokale und nationale Einsatzkräfte verrichteten in ganz Europa ihren Dienst, so der Sprecher der belgischen Bundespolizei, Régis Kalut.

In Spanien spielte die Polizei in den Straßen Gitarre.

In Belgien làsst die Polizei um 20 Uhr die Sirenen heulen - zu Ehren der Ärzte und Pflegekräfte.

Und in Brüssel nahm die Polizei ein Lied auf: eine Parodie auf einen Song von Claude François,  ''Bleibe zu Haus, wenn auch der Frühling kommt"

Der Text fordert die Menschen auf, in Quarantäne zu bleiben.

In Belgien, wie überall in Europa, gehöre die Bewegungsfreiheit zu den Grundrechten. Es sei deshalb sehr schwere, den Menschen zu verstehen zu geben, dass dies ein sanitärer Notstand sei, so Kalut.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Corona-Pandemie: Länder bauen neue Krankenhäuser und Leichenhallen

Von der Leyen: Zusammenarbeit mit "Putins Freunden" nach EU-Wahlen unmöglich

Neue EU-Sanktionen greifen Handel zwischen Russland und China an