EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Wegen Gesichtsmaske: Macron bekommt Hustenanfall

Frankreichs Präsident Macron mit einem Nasen-Mund-Schutz beim Besuch einer Schule in der Nähe von Paris, 5.Mai 2020
Frankreichs Präsident Macron mit einem Nasen-Mund-Schutz beim Besuch einer Schule in der Nähe von Paris, 5.Mai 2020 Copyright Ian Langsdon/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Ian Langsdon/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Frankreichs Präsident Macron unterdrückt einen Hustenreiz, der offenbar durch seinen Nasen-Mund-Schutz ausgelöst wurde.

WERBUNG

Bei einem Treffen mit Berufsschülern in Clermont-Ferrand bekommt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron einen Hustenanfall. Schuld daran ist offenbar seine Maske, die er gegen eine "dünnere" austauscht. 

Bei seinem Besuch wollte der Präsident eigentlich für ein Programm werben, das die Chancengleichheit fördert - und sich speziell an junge Menschen aus sozial benachteiligten Familien richtet.

Bei seinen Ausführungen überkommt ihn plötzlich ein Hustenreiz. Nach mehrmaligem unterdrückten Husten nimmt Macron seine Maske schließlich ab und bittet darum, doch wenigstens den "Abstand einzuhalten". Nach dem Wechsel zu einer dünneren Maske fügt er hinzu: "Ich dachte, ich ersticke."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ärzte gewarnt: Ermittlungen wegen Masken-Attesten für "Corona-Rebellen"

Wer ist der Mann mit der schwarzen Maske? Monsieur le Président!

Meeresverschmutzung: "Healthy Seas" säubert verlassene Fischfarmen in Griechenland