EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Die fünf wichtigsten EU-Sanktionen gegen Russland

Die fünf wichtigsten EU-Sanktionen gegen Russland
Copyright Michel Euler/Associated Press
Copyright Michel Euler/Associated Press
Von Stefan GrobeJorge Liboreiro
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Russland ist seit Beginn des Ukraine-Krieges zum am stärksten sanktionierten Land der Welt geworden.

WERBUNG

Russland ist durch den Einmarsch in die Ukraine zum am stärksten sanktionierten Land der Welt geworden.

Laut der Castellum.AI-Datenbank wurde Moskau mit mehr als 5000 verschiedenen Arten von Strafen geschlagen, von denen einige seit der Annexion der Krim im Jahr 2014 in Kraft sind.

Das Regime von Wladimir Putin hat in weniger als einem Monat die Zahlen des Iran, Syriens und Nordkoreas zusammen übertroffen.

Die Europäische Union hat in Abstimmung mit den westlichen Verbündeten die Führung mit einer ständig wachsenden Liste von Sanktionen übernommen. Diese zielt nun auf alles ab, von russischen Banken bis hin zu staatlichen Medien und Luxusgütern. Das Hauptziel des Westens ist es, den Kriegsapparat des Kreml lahmzulegen.

Sehen Sie sich das Erklärvideo an, um mehr über EU-Sanktionen zu erfahren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hintergrund: Was ist ein Zahlungsausfall?

Sanktionen: Kallas bittet russische Bürger um Entschuldigung

EU-Sanktionen gegen Moskau teuer für Europäer