Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hintergrund: Was ist ein Zahlungsausfall?

Access to the comments Kommentare
Von Stefan Grobe  & Jorge Liboreiro
euronews_icons_loading
Hintergrund: Was ist ein Zahlungsausfall?
Copyright  Shizuo Kambayashi/AP2010

Während der Westen Russland mit Sanktionen belegt, droht dem Land ein Zahlungsausfall.

Lähmende westliche Sanktionen gegen Russland schüren Ängste vor einer bevorstehenden Staatspleite. Aber was bedeutet es genau?

Länder beschaffen Geld, um ihren Haushalt zu finanzieren, indem sie Staatsanleihen begeben. Investoren und Institutionen auf der ganzen Welt kaufen diese Anleihen in der Erwartung, dass sie ihr Geld mit höheren Zinsen zurückbekommen.

Diese Staatsanleihen werden normalerweise in Fremdwährungen gehalten, was bedeutet, dass eine angeschlagene Regierung nicht einfach mehr Geld ihrer Landeswährung drucken kann, um schnellen Zugang zu Liquidität zu haben und ihre Gläubiger zu besänftigen.

Wenn eine Wirtschaftskrise besonders herausfordernd wird, kann ein verschuldetes Land möglicherweise nicht in der Lage sein, einige oder sogar alle seiner angehäuften Schulden zurückzuzahlen.

Kommt die Regierung einer Zahlung nicht nach, gerät das Land offiziell in Zahlungsverzug.

Zahlungsverzug hat oft verheerende Folgen für Bürger und Unternehmen und kann zu langanhaltenden Reputationsschäden führen.

Sehen Sie sich das Erklärungsvideo an, um mehr über das Thema zu erfahren.