EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ist Einfachheit der Schlüssel zum Flüchtlingsmanagement?

Mit Unterstützung von The European Commission
Ist Einfachheit der Schlüssel zum Flüchtlingsmanagement?
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Aurora Velez
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit vernetzten Akteuren Flüchtlinge besser betreuen und Ressourcen optimal nutzen. Das Projekt aus der spanischen Region Murcia wurde 2018 mit einem RegioStars-Award der EU ausgezeichnet.

2017 startete die spanische Region Murcia ein System, das gemeinnützige Organisationen mit dem Landesministerium für Sozialpolitik und dem regionalen Informationsdienst vernetzte. Ziel war es, Flüchtlinge besser zu betreuen und Ressourcen optimal zu nutzen. Das Projekt wurde 2018 mit einem RegioStars Award der EU ausgezeichnet.

Fuensanta Munuera Pérez, stellvertretende Generaldirektorin für Beschäftigung und Ausbildung in Murcia, erklärt die Hintergründe:

_"Wir wissen, dass die einfachen Dinge funktionieren, d. h. gut ausgebildete Beamte und Fachleute, die mit den Gruppen, mit denen sie zu tun haben, vertraut sind, die beste und einfachste Art und Weise der Mittelverwaltung festlegen. Aus diesem Grund wurde dieses Protokoll mit einem Preis ausgezeichnet, ebenso wie das Protokoll über geschlechtsspezifische Gewalt, das im vergangenen Jahr wegen seiner Einfachheit und leichten Handhabbarkeit für die öffentliche Verwaltung und die lokalen Behörden ausgezeichnet wurde.
_

in der Regel suchen Menschen verschiedener Nationalitäten bei uns Hilfe. Die lateinamerikanische Gruppe ist sehr stark, zum Beispiel Kolumbianer aus Venezuela, aber es kommen auch Marokkaner, Syrer und Afghanen. Mehr als 650 Personen haben bereits von dem Projekt profitiert. Wir haben sie immer noch unter unseren Fittichen, weil sie oft immer noch Arbeit suchen, wir beraten sie immer noch, das ist sehr wichtig. In jüngster Zeit betreuen wir eine Gruppe ukrainischer Flüchtlinge, die in die Region Murcia gekommen sind, und gerade in der Region als Arbeitssuchende registriert wurden. Es sind aktuell 164 Personen."

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Ein Biosensor für die Landwirtschaft der Zukunft

Was tut Europa um uralte Buchenwälder zu schützen?