EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Versailles: Klimaaktivisten verteilen oranges Pulver im Spiegelsaal

Das Kollektiv bekannte sich in einer Erklärung zu der Aktion und betonte, dass „das Recht auf Nahrung im internationalen Recht anerkannt ist“.
Das Kollektiv bekannte sich in einer Erklärung zu der Aktion und betonte, dass „das Recht auf Nahrung im internationalen Recht anerkannt ist“. Copyright Ohad Zwigenberg/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Ohad Zwigenberg/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine französische Umweltaktivistengruppe hat oranges Pulver im ikonischen Schloss Versailles versprüht, um auf die "wachsende Ungleichheiten" aufmerksam zu machen.

WERBUNG

Zwei französische Umweltaktivisten sind verhaftet worden, nachdem sie am Samstag oranges Pulver im Spiegelsaal des Schlosses von Versailles verteilt haben. 

"Der Spiegelsaal steht für die Unanständigkeit einer Minderheit, die sich Macht und Geld aneignet, während das Volk am Hungertuch nagt. 350 Jahre später hat sich nichts geändert", schrieben die Aktivisten in einem Beitrag auf Instagram. Behörden zufolge wurde bei der Aktion in Versailles nichts beschädigt.

Lokalnachrichten berichten, dass die Gruppe "Riposte Alimentaire", die sich für nachhaltige Ernährung einsetzt, für Proteste dieser Art bekannt ist, wie beispielsweise das Bewerfen der Mona Lisa im Louvre-Museum mit Suppe Ende Januar dieses Jahres.

Mit dieser Aktion wollte das Kollektiv nach eigenen Angaben "auf die wachsenden Ungleichheiten aufmerksam machen, die es einer privilegierten Minderheit ermöglichen, einen Teil der Ressourcen an sich zu reißen, während der Mehrheit der Bürger nur noch die Krümel bleiben."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spitzenkandidatin der Grünen ist entschlossen, die EU trotz rechter Gegenreaktionen auf dem Weg zur Klimaneutralität zu halten

Jede Geste zählt! Junge Klimaaktivisten geben ein Vorbild

"Mut zum Handeln": Videos für den Klimaschutz