Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Unheimlich oder cool? Diese Flughafentafel zeigt personalisierte Informationen an

Access to the comments Kommentare
Von Nicole Lin Chang
Personalisierte Anzeige auf einem besonderen Bildschirm am Detroit Metropolitan Airport
Personalisierte Anzeige auf einem besonderen Bildschirm am Detroit Metropolitan Airport   -   Copyright  Delta Airlines

Sie sind gerade am Flughafen angekommen, sind spät dran und müssen schnellstmöglich die Nummer Ihres Flugsteigs erfahren. Aber die Abflugtafel ist unglaublich langsam, und es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis die Informationen zu Ihrem speziellen Flug wieder auf dem Display erscheinen.

Die meisten Fluggäste können wahrscheinlich die Ungeduld nachempfinden, die sich einstellt, wenn man vor einem Bildschirm festsitzt und darauf wartet, herauszufinden, wie viel Verspätung der Flug hat oder zu welchem Flugsteig man sprinten muss - vor allem in dieser Zeit des Reisechaos in Europa.

Doch reicht - zumindest in den USA - nur noch ein kurzer Blick auf einen Flughafenbildschirm, um personalisierte Fluginformationen zu erhalten: mit der futuristischen neuen "Parallel Reality"-Fluginformationstafel von Delta Air Lines.

Sie wurde in Zusammenarbeit mit Misapplied Sciences, einem Start-up-Unternehmen aus Kalifornien, entwickelt und kann personalisierte Informationen für 100 Personen gleichzeitig auf einem einzigen Bildschirm anzeigen.

Sie steht jetzt den Delta-Passagieren am Detroit Metropolitan Airport zur Verfügung.

Jedem Reisenden, der auf diesen Hightech-Bildschirm schaut, werden völlig unterschiedliche Informationen angezeigt, die auf seine Reisezugeschnitten sind.

Der Bildschirm begrüßt den Passagier mit seinem Namen und zeigt ihm die Abflugzeit, die Nummer des Flugsteigs und sogar, wie lange er für den Weg dorthin braucht und in welche Richtung er gehen muss.

Wie soll das bitte funktionieren?

Nach der Sicherheitskontrolle können Delta-Fluggäste, die sich für das digitale Erlebnis entscheiden, zum Parallel Reality Display-Kiosk in der Nähe des Delta Sky Club am Flughafen gehen.

Dort müssen sie entweder ihre Bordkarte scannen oder die Gesichtserkennung am Kiosk nutzen, sobald sie in Deltas digitalem ID-Programm eingeschrieben sind.

Danach kann jeder Kunde beim Vorbeigehen an der Parallel Reality-Anzeigetafel die auf seine individuelle Reise zugeschnittenen Fluginformationen sehen.

"Dieses Erlebnis wird immer auf freiwilliger Basis stattfinden, und die Kundeninformationen werden nicht gespeichert", erklärt die Airline Delta.

Welche Technologie steckt dahinter?

Laut Misapplied Sciences werden Parallel Reality-Displays durch spezielle Pixel ermöglicht, die die gleichzeitige Projektion von verschiedenen Dingen auf verschiedene Personen ermöglichen.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Pixel, das nur eine einzige Farbe projiziert, können die Parallel Reality-Pixel von Misapplied Sciencesgleichzeitig "Millionen von kontrollierbaren Strahlen unterschiedlicher Farbe und Helligkeit" projizieren.

Jeder Strahl kann dann per Software auf eine bestimmte Person gerichtet werden, heißt es weiter.

Im Flughafen selbst wird das personalisierte Erlebnis durch ein System von Bewegungskameras und Sensoren ermöglicht.

"Es wird eine Beziehung zwischen Ihrer Identität und Ihrer Position hergestellt, so dass die Bewegungskamera Ihrer Form folgt", sagte Greg Forbes, Deltas "Managing Director of Airport Experience", gegenüber Business Insider.

"Das sagt dem Display, in welche Richtung die Informationen zu richten sind. Während Sie sich durch den Betrachtungsraum bewegen, wird Ihr Standort verfolgt, und Ihre Botschaft folgt Ihnen."

Die Technologie funktioniert nur in einem bestimmten Sichtfeld vor dem Bildschirm. Sobald ein Fluggast den Bereich verlässt, werden seine Daten gelöscht, so Forbes weiter.

Der Bildschirm funktioniert nur für diejenigen, die sich aktiv dafür entscheiden, an dem Erlebnis teilzunehmen, sagte Albert Ng, CEO von Misapplied Sciences.

"Wir erkennen nicht automatisch, wer Sie sind, wenn Sie durch den Flughafen gehen", sagte er.

Euronews Next konnte Delta und Misapplied Sciences nicht sofort erreichen, um weitere Einzelheiten über die Technologie in Erfahrung zu bringen und ob sie eines Tages in anderen Ländern eingeführt werden könnte.

Für uns hier in Europa wird das Reisechaos wohl den ganzen Sommer über anhalten. Aber wenn Sie den Kontinent verlassen, um in Detroit Urlaub zu machen, hoffen wir, dass dies zu einem etwas angenehmeren Reiseerlebnis führen wird.