Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Im Urlaub! Wie machen Putin, Macron u.a. Regierende Ferien in Corona-Zeiten?

Wladimir Putin im Urlaub in Sibirien
Wladimir Putin im Urlaub in Sibirien   -   Copyright  ALEXEY NIKOLSKY/AFP
Von Maeve Campbell  & Euronews mit AFP, AP
Schriftgrösse Aa Aa

Hitzewelle in Südeuropa, Waldbrände rund ums Mittelmeer, dazu die Corona-Pandemie. Viele Regierungen haben ihre Bürgerinnen und Bürger dazu aufgefordert, in diesem Sommer lieber nicht ins Ausland zu reisen.

Aber halten sich die Regierenden an die Regeln, die sie den Menschen in ihren Ländern auferlegen? Oder haben die, die in Krisenzeiten besonders schwere Entscheidungen treffen und rund um die Uhr ansprechbar sein müssen, sich besondere Ferien verdient - wie wir alle?

Wir haben uns angeschaut, wie neun Staats- und Regierungschefs den Sommer verbringen - in diesen besonderen Corona-Zeiten.

9. Premierminister Boris Johnson, Großbritannien

Aus der Downing Street No. 10 hieß es, ein Sommerurlaub im Ausland sei für Boris Johnson nicht ausgeschlossen. Aber es sieht so aus, als ob der Premierminister, seine schwangere Frau Carrie Johnson und ihr kleiner Sohn das zweite Jahr in Folge keine internationale Reise antreten und stattdessen Urlaub im Vereinigten Königreich machen.

Im vergangenen Sommer waren sie auf der Halbinsel Applecross in Schottland. Urlaub in Großbritannien war eine Abwechslung für den Premierminister, der dafür bekannt ist, sonnigere Gefilde zu bevorzugen. Johnson war wegen einer luxuriösen Reise nach Mustique im Dezember 2019 in die Kritik geraten.

Kirsty Wigglesworth/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Boris und Carrie Johnson im Juni beim G7-Gipfel in St. IvesKirsty Wigglesworth/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Boris Johnsons Umweltminister George Eustice hat den Britinnen und Briten empfohlen, ihren Sommerurlaub im Vereinigten Königreich zu verbringen und nicht zu verreisen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Gegenüber Sky News sagte Eustice, er werde dieses Jahr in Cornwall Urlaub machen und fügte hinzu: "Ich werde zu Hause bleiben, ich habe nicht die Absicht, diesen Sommer zu reisen oder im Ausland Urlaub zu machen."

Inlandsreisen sind im Vereinigten Königreich weitgehend uneingeschränkt möglich, Premierminister Johnson wird also keine Regeln verletzen. Allerdings wegen der riesigen Nachfrage Unterkünfte schwer zu finden.

8. Ministerpräsident Pedro Sánchez, Spanien

In diesem August berichteten spanische Medien, dass Pedro Sanchez derzeit an einem "atemberaubenden Ort mit Hubschrauberlandeplatz und Swimmingpool" Urlaub macht.

Aber hat er das Land verlassen? Nein, er befindet sich in La Mareta, einer offiziellen Residenz auf der Kanareninsel Lanzarote.

Auf Twitter ist der Ministerpräsident auch im August aktiv und warnt vor der Hitzewelle.

Außerdem wird sich Sanchez im Palacio de las Marismillas in Coto de Doñana in Südspanien aufhalten.

Sanchez wird seinen Urlaub mit seiner Frau Begoña Gomez und seinen Töchtern Carlota und Ainhoa verbringen. Und sogar sein Hund Turca ist mit dabei.

7. Präsident Sergio Mattarella, Italien

Der italienische Staatspräsident hat in diesem Sommer seine Ferien vor Ferragosto begonnen. Italien begeht jedes Jahr am 15. August den Nationalfeiertag Ferragosto, das Fest Mariä Himmelfahrt. Staatspräsident Mattarella, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte, ist nach Sardinien zurückgekehrt, wo er schon 2018 und 2019 Urlaub gemacht hat.

Im vergangenen Jahr war der Präsident aufgrund der COVID-19-Beschränkungen nicht auf Sardinien und hatte nur ein paar Tage in Castelporziano, nicht weit von Rom weg, verbracht.

Beim Staatsdinner in Paris hatte Italiens Präsident seine Tochter Laura dabei. Mattarellas Frau Marisa Chiazzese war 2012 gestorben.

Lewis Joly/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Brigitte und Emmanuel Macron empfangen Sergio Mattarella und Tochter Laura in ParisLewis Joly/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Mattarellas Urlaubsort Sardinien gehört schon seit dem 21. Mai 2021 zu einer der "weißen Corona-Zonen" Italiens mit einer niedrigen Infektionsrate.

6. Präsident Emmanuel Macron, Frankreich

Der französische Präsident Emmanuel Macron und seine Frau Brigitte machen in diesem Sommer Urlaub an der Côte d'Azur.

Aktuelle Fotos zeigen sie beim Sonnenbaden auf einem Boot in der Nähe der Insel Porquerolles. Sie wohnen in diesem August im Fort de Brégançon, dem offiziellen Sommersitz der französischen Präsidenten, seit Charles de Gaulle 1968 zum ersten Mal dort die Ferien verbrachte.

Schon in der Vergangenheit war Emmanuel Macron dafür bekannt, "ein paar Tage Urlaub in Frankreich" zu machen. Sein Büro besteht aber darauf, dass er "jederzeit verfügbar" sei. Von seiner Sommerresidenz aus hat der 43-Jährige mehrere Aufrufe zum Impfen an junge Leute auf Tiktok veröffentlicht. Dabei waren im Hintergrund verschiedene Räume zu sehen.

Als Macron 2017 gewählt wurde, meinte Le Parisien, dass der Staatschef die "Bling-Bling"-Urlaube seiner Vorgänger vermeiden müsse, um bodenständig zu bleiben und Kontakt zu seinem Volk zu halten.

Macron war bei der Eröffnung der Olmpischen Spiele in Tokio in Japan - wohl vor allem, weil Paris die Sommerspiele 2024 organisiert. Danach besuchte der Präsident Polynesien und wurde dort mit Blumenkränzen überhäuft.

An den vollen Stränden Südfrankreich, wo in vielen Städten wegen hoher Inzidenzen auch im Freien wieder Maskenpflicht gilt, werden Emmanuel und Brigitte Macron eher nicht zu sehen sein.

5. Kanzlerin Angela Merkel, Deutschland

Bevor sie sich im Herbst aus dem Kanzleramt verabschiedet, wird Angela Merkel am 21. August den CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet im Wahlkampf in Berlin unterstützen, wie der Tagesspiegel berichtet.

Davon dass die 67-Jährige wie in den vergangenen Jahren zum Wandern in die Alpen reist, ist nichts bekannt. Schon an Ostern hatte Angela Merkel wie 2020 auf ihre traditionelle Reise auf die Insel Ischia im Golf von Neapel verzichtet.

Am 25. Juli 2021 war Angela Merkel zusammen mit ihrem Mann Joachim Sauer bei der Premiere des "Fliegenden Holländer" bei den Festspielen in Bayreuth - unter strikter Einhaltung der Coronaregeln.

Daniel Karmann/(c) Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Joachim Sauer und Angela Merkel in BayreuthDaniel Karmann/(c) Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Im Juli war die Kanzlerin zu Beratungen mit Boris Johnson in England und sie war sogar in die USA gereist, um den US-Präsidenten Joe Biden zu treffen. Die Regierung in London hat die Einreiseregeln gelockert. Allerdings lassen die USA weiterhin keine Touristinnen und Touristen aus Europa ins Land.

4. Präsident Wladimir Putin, Russland

Im März 2021 verbrachten der russische Präsident und sein Verteidigungsminister Sergei Schoigu ein Wochenende in Sibirien. Putin wurde dabei fotografiert, wie er mit einem Geländewagen durch dichte Wälder fuhr und eine schwankende Hängebrücke überquerte. In der Vergangenheit war der Präsident beim Angeln in der abgelegenen Tuwa-Region zu sehen.

Putin tritt regelmäßig im Staatsfernsehen bei verschiedenen Aktivitäten in der freien Natur auf, um "das Bild eines gesunden und robusten Leader zu vermitteln, der in der Lage ist, das Land noch viele Jahre lang zu führen", so die Moscow Times.

ALEXEY NIKOLSKY/AFP
Wladimir Putin angelt im Urlaub in SibirienALEXEY NIKOLSKY/AFP

Putin reist häufig zu seinem Ferienhaus, der Villa Sellgren, die auf einer Insel in der Bucht von Vyborg liegt, etwa 12 Meilen von der russischen Grenze zu Finnland entfernt. Berichten zufolge gibt es in der Villa einen vergoldeten Swimmingpool und ein unterirdisches Spa, in das seine Initialen eingraviert sind.

Innerhalb Russlands gibt es nur wenige Reisebeschränkungen. Die ostsibirische Region Burjatien ordnete jedoch im Juni einen Lockdown an, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen, und es ist unklar, ob diese aufgehoben wurde.

3. Präsident Recep Tayyip Erdoğan, Türkei

Es ist unklar, ob Recep Tayyip Erdoğan dieses Jahr eine Sommerpause einlegt.

Kürzlich wurden aber neue Fotos der Sommerresidenz des Präsidenten von dem türkisch-belgischen Architekten Şefik Birkiye veröffentlicht. Der 85.000 Quadratmeter große Palast verfügt über fünf Gebäude, einen Pool sowie einen eigenen künstlichen Strand. Die Rezidenz liegt direkt an der Küste von Marmaris.

Der Bau der Villa soll 640 Millionen Lira (62 Millionen Euro) gekostet haben.

Die Fotos des Sommerresidentz sorgen in der Türkei für Empörung, und das in einer Zeit, in der normale Bürgerinnen und Bürger "darum kämpfen müssen, ihre Familien zu ernähren", berichtet The National.

In der Türkei gibt es keine Reisebeschränkungen. Wenn Erdoğan also in seine Ferienvilla an der Südwestküste reist, ist das kein Problem. Wenn der Präsident jedoch das Vereinigte Königreich besuchen wollte, würde er in einem Hotel unter Quarantäne gestellt, da die Türkei auf der "roten Liste" der britischen Regierung steht.

2. Präsident Marcelo Rebelo de Sousa, Portugal

Präsident Marcelo Rebelo de Sousa verbrachte anlässlich des Portugal-Tages im Juni 2021 einige Zeit auf Madeira, der autonomen Insel des Landes im Atlantischen Ozean.

Es ist ein Tag, an dem alles Portugiesische gefeiert wird. Millionen von Menschen in portugiesischsprachigen Ländern und Gemeinden auf der ganzen Welt begehen diesen Tag. Der Portugal-Tag ist ein nationaler Feiertag.

Rebelo de Sousa nahm an der feierlichen Zeremonie teil, bei der er eine Rede hielt, während die traditionelle Militärparade stattfand.

Im Jahr 2020 half der 71-jährige portugiesische Präsident bei einer Rettung von zwei Frauen an der Algarve. Er schwamm zu zwei Kajakfahrerinnen, die in Gefahr geraten waren, als ihr Boot kenterte. Rebelo de Sousa sprach gerade mit Journalisten am Strand von Praia de Alvor, als er bemerkte, dass die Frauen im Wasser ein Problem hatten - und er half, sie in Sicherheit zu bringen.

1. Präsident Guy Parmelin, Schweiz

Bundespräsident Parmelin war am 31. Juli dieses Jahres bei den Bundesfeiern in Herzogenbuchsee, in der Gemeinde Bern und in Villars-sur-Ollon, das zu seiner Heimatregion Waadt gehört.

Am 1. August gab es Brunch auf einem Bauernhof im Kanton Freiburg und dann Abendessen in Lausanne. Fotos der Feiern im Regen veröffentlichte der 61-Jährige auch auf Twitter.

Laut Medienberichten hat Guy Parmelin Anfang Juli auch Island besucht.

Obwohl die Reise informell organisiert war, trafen sich die Minister aus Norwegen, Liechtenstein, Island und der Schweiz, den Ländern der Europäischen Freihandelsassoziation, zum ersten Mal seit Beginn der COVID-19-Pandemie persönlich. Sie sollen eine breite Palette von Themen erörtert haben, darunter auch den Welthandel.

Wenn Sie uns Ihre Meinung zu den Ferien der Regierenden sagen wollen, können Sie das gerne auf Twitter tun.