EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Geheimnisse Griechenlands: malerische Steindörfer und gesundes Olivenöl

Geheimnisse Griechenlands: malerische Steindörfer und gesundes Olivenöl
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Naomi LloydSabine Sans
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf Korfu und im Zagori-Gebirge in Nordgriechenland wandern und im Alltag der Griechen eintauchen.

WERBUNG

Entdecken Sie ein unbekanntes Griechenland und verlassen Sie auf Korfu und in den Zagori-Bergen die ausgetretenen Pfade: Erkunden Sie in Explore Greece eine weniger bekannte Seite des Landes, wo Agrotourismus und Nachhaltigkeit florieren.

Die Smaragdinsel Griechenlands: auf dem Korfu-Trail wandern

Korfu ist als Griechenlands Smaragdinsel bekannt. Mit einer vielfältigen Flora und Fauna ist sie eine der grünsten griechischen Inseln. Hilary Paipeti ist die Gründerin des Korfu Trail, einer Wanderroute, die sich über die gesamte Länge der Insel erstreckt und durch atemberaubende Landschaften und rustikale Dörfer führt.

"Es ist wirklich noch so, wie es vor 30 oder 40 Jahren war: abseits der Ferienorte, unberührte, wunderschöne Natur, und überall ist es anders", meint Hilary Paipeti. "Man erlebt verschiedene Gegenden von Korfu mit unterschiedlichen Landschaften - und der Korfu Trail verbindet all diese Gebiete."

euronews
Der Korfu-Tail ist 220 Kilometer langeuronews

Der Wanderweg wurde 2001 gegründet, seither haben Tausende Wanderer die 220 Kilometer lange Strecke zurückgelegt. Der Weg führt durch eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaften, von der Küste und ruhigen, unberührten Stränden bis hin zu Wacholderdünen, Bergen, Wäldern und Olivenhainen, was ihn zu einem lohnenden Ziel für Wanderer macht.

Man fühlt sich wirklich in die Vergangenheit zurückversetzt. Außerhalb der Hochsaison, wenn die Frühlingsblumen blühen, ist die perfekte Zeit zum Wandern. Auf Korfu gibt es eine Fülle von Wildblumen, darunter mehr als 30 Orchideenarten.

Und für Läufer: Auf dem Korfu-Trail findet jedes Jahr ein "Ultra Trail Run" statt, der eine Strecke von 103 Kilometern umfasst. Im Jahr 2023 findet er am 6. und 7. Mai statt.

Auf Korfu gibt es 4 Millionen Olivenbäume

Auf Korfu gibt es mehr als 4 Millionen Olivenbäume und einige der ältesten und größten Olivenhaine der Welt, von denen viele entlang des Korfu-Trails liegen. Die Familie Dafnis stellt seit über 100 Jahren Olivenöl her. 

“Wir arbeiten mit diesen Bäumen, sie sind für uns ein lebendes Naturdenkmal", sagt Spyros Dafnis, Geschäftsführer & Mitgründer von The Governor Olive Oil. _ "Wir führen nicht nur das Familienunternehmen weiter, sondern entwickeln vor allem das gesamte Produktionsmodell. Wir verfolgen einen biologischen Anbau, wir respektieren die Natur und die Umwelt."_

euronews
Es gibt viele Olivenbäume auf Korfueuronews

Diese Methode hat zu einem preisgekrönten Olivenöl geführt, das für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt ist: "D__er Geschmack und vor allem die Bitterkeit und Würze spielen nicht nur eine Rolle für die Qualität, sondern auch für unsere Gesundheit", so der Olivenbauer.

Unberührte Zagori-Berge

Vom Korfu-Trail übers Meer nach Nordgriechenland in die Zagori-Berge. Diese unberührte Region mit ihren malerischen Steindörfern ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Griechenlands. Das Zagori-Gebiet in Epirus beherbergt 46 charmante, traditionelle Dörfer, die an den Hängen der Berge liegen. Dort liegt die Vikos-Schlucht - der engste Canyon der Welt – und der Voidomatis-Fluss gilt als der reinste und sauberste in Europa.

euronews
Malerische Steindörfer in der Zagori-Regioneuronews

Bis in die 1950er-Jahre gab es keine Straßen, nur jahrhundertealten Brücken und gepflasterten Wege, die 46 Steindörfer miteinander verbinden. Jetzt bieten sie Wanderern endlose Erkundungspfade.

Lena Gerothanassi und ihre Familie sind Vorreiter im nachhaltigen Agrotourismus – bei ihnen kann man den authentischen Alltag und die Natur erleben:

"Wit teilen unseren Alltag mit den Besuchern, von der Pflege der Tiere bis zum gemeinsamen Kochen, traditionellen Rezepten oder Weben, es ist schön für sie und auch uns macht es Spaß, es teilen zu können", so die Besitzerin der Rokka Farm mit Gästehaus. 

Um einen traditionellen Zagori-Kuchen zu backen, werden zuerst die Zutaten wie Eier eingesammelt. Die Zagori-Frauen geben das Rezept über Generationen hinweg weiter, Lenas Schwiegermutter Katina zeigt der Reporterin, wie man den Teig ausrollt.

euronews
Die Reporterin backt einen Kucheneuronews

Lena bietet auch Webkurse auf einem traditionellen Webstuhl an, eine Fertigkeit, die sie von den älteren Frauen des Dorfes gelernt hat. Die Wolle, die sie verwendet, stammt von den Herden der Region.

Wer die beeindruckende Vielfalt Griechenlands mit seiner traditionellen Lebensweise in den Bergen, ruhigen Wanderungen in üppiger, grüner Natur und der Möglichkeit, köstliche lokale Produkte zu probieren, erleben möchte, sollte sich Korfu und das Zagori-Gebirge nicht entgehen lassen.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Diese sonnige sizilianische Kleinstadt zahlt Ihnen Geld wenn Sie hinziehen.

Wegen Zugunglücks erneut große Demonstration in Athen