Pro-PalÀstina-Protest in London

100.000 bei Pro-PalÀstina-Demo in London: "Stoppt das Massaker in Gaza"

An diesem Samstag haben im Zentrum von London laut SchÀtzungen der Metropolitan Police etwa 100.000 Menschen aus SolidaritÀt mit den PalÀstinensern in Gaza protestiert. Viele forderten ein Ende des Kriegs zwischen Israel und der Hamas. Gleichzeitig mit der Veranstaltung in London fanden in Manchester, Liverpool, Edinburgh, Glasgow und Aberdeen Àhnliche Proteste statt.

An diesem Samstag haben im Zentrum von London laut SchÀtzungen der Metropolitan Police etwa 100.000 Menschen aus SolidaritÀt mit den PalÀstinensern in Gaza protestiert. Viele forderten ein Ende des Kriegs zwischen Israel und der Hamas. Gleichzeitig mit der Veranstaltung in London fanden in Manchester, Liverpool, Edinburgh, Glasgow und Aberdeen Àhnliche Proteste statt.

Die Protestierenden versammelten sich am 21. Oktobert 2023 - zwei Wochen nach dem Überfall der Hamas in Israel und nach Beginn der Luftangriffe Israels gegen Gaza - zu einem Marsch in der britischen Hauptstadt, der am Marble Arch begann. Organisiert wurde der Protest von der PalĂ€stina-SolidaritĂ€tskampagne zusammen mit Friends of Al-Aqsa, Stop the War Coalition, Muslim Association of Britain, Palestinian Forum in Britain und der Kampagne fĂŒr nukleare AbrĂŒstung.

Mehr als 1.400 Menschen sind in Israel in diesem Krieg ums Leben gekommen - die meisten von ihnen Zivilisten, die wÀhrend des Hamas-Angriffs getötet wurden.

Militante PalÀstinenser haben weiterhin Raketen auf Israel abgefeuert - nach Angaben des MilitÀrs mehr als 6.900 seit dem 7. Oktober.

Nach Angaben des von der Hamas gefĂŒhrten Gesundheitsministeriums wurden im Gazastreifen mehr als 4.300 Menschen getötet. Darin enthalten ist auch die umstrittene Zahl der Toten bei der Explosion eines Krankenhauses Anfang der Woche.

Nach Angaben des Ministeriums in Gaza liegen wohl weitere 1.400 Menschen lebendig oder tot unter TrĂŒmmern begraben.

Aktuelles Video