Lavastrom auf Hawaii hält inne

Lavastrom auf Hawaii hält inne
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Der Lavastrom auf Hawaii, der aus dem Vulkan Kilauea austritt, wird langsamer. Luftaufnahmen lokaler Fernsehsender zeigen, dass er sich auf seinem Weg auf die Gemeinde Pahoa laum noch vorwärts bewegt. Im vergangenen Monat hatte ein seitlicher Ausläufer ein erstes Haus zerstört. Die Einwohner Pahoas bangen seit Wochen um ihr Hab und Gut.

Die über 1000 Grad heiße Lava bewegt sich seit Ende Juni vorwärts. Der Strom hat mehr als 20 Kilometer zurückgelegt. Viele Anwohner haben Pahoa verlassen. Der über 1200 Meter hohe Vulkan Kilauea liegt auf Big Island im Vulkan-Nationalpark des 50. US-Bundesstaates. Er ist einer der aktivsten Vulkane der Erde.

Seit den 1980er Jahren werden regelmäßig Ausbrüche verzeichnet. Viele der Lavaströme fließen allerdings an den Flanken des Berges durch unbewohnte Gebiete in den Pazifik.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mike Pence: Die USA werden die Ukraine langfristig unterstützen

Selenskyj dankt USA für 57-Milliarden-Euro-Militärhilfspaket

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an