Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Papst ruft Christen im Irak zum Durchhalten auf

Papst ruft Christen im Irak zum Durchhalten auf
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Erbil, der Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan haben Christen aus dem Irak und aus Frankreich gemeinsam ein Fest der Lichter gefeiert. Der Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche, Louis Sako, und der Erzbischof von Lyon, Philippe Barbarin, sprachen nach einer gemeinsamen Prozession zu den versammelten Gläubigen.

Nach dem Vormarsch der radikalen Organisation Islamischer Staat haben in Erbil tausende Christen und Jesiden Zuflucht gefunden. Papst Franziskus sandte eine Videobotschaft: “Christen und Jesiden wurden gewaltsam gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Alles haben sie zurückgelassen, um ihre Leben zu retten. Ihren Glauben aber, haben sie zu keiner Zeit verleugnet. Als religiöse Führer sind wir verpflichtet, jegliche Art der Verletzung der menschlichen Würde zu verurteilten.”

Kardinal Barbarin war am Freitag mit einer Delegation nach Erbil gereist. Zwischen der Erzeparchie Mossul und der Diözese Lyon besteht seit langer Zeit eine Partnerschaft. Auch Lyon feiert derzeit ein Lichterfest, dessen Ursprünge auf die Verehrung der Jungfrau Maria zurückgehen.